Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel

Xchanging stärkt Marktposition in Deutschland

Die Gruppe der Sparda-Banken, zu der auch die NetBank AG gehört, hat sich entschieden, die Verhandlungen über einen langfristigen Vertrag über die Abwicklung ihres Kundenwertpapiergeschäfts exklusiv mit Xchanging weiterzuführen.

In einem über mehrere Monate andauernden Auswahlverfahren war die Gruppe der Sparda-Banken letztlich vom angebotenen Gesamtpaket, bestehend aus der Generalunternehmerschaft durch Xchanging, gutem vertraglichen Rahmen mit verbesserten Durchgriffsrechten und Qualitätssicherungsinstrumenten, dem Angebot eines neuen Frontends und der angemessenen Kostenstruktur, überzeugt. „Wir haben hohe Erwartungen an die weitere Zusammenarbeit und sind davon überzeugt, unter Abwägung aller Aspekte die richtige Entscheidung für die Gruppe der Sparda-Banken getroffen zu haben“, so Dr. Kohlleppel, Vorsitzender des Vorstands des Verbandes der Sparda-Banken e. V. „Die Zusammenarbeit über die Sektorengrenzen hinweg ist für einen neutralen Anbieter wie Xchanging von großer Bedeutung“, sagte David Andrews, CEO von Xchanging. Im Rahmen der Verhandlungen zwischen Xchanging und der Gruppe der Sparda- Banken sind auch zusätzliche Service-Innovationen vereinbart worden. Damit setzt Xchanging die Strategie eines fokussierten Wachstums konsequent fort. Die Umsetzung wird in bewährter Weise durch die bereits mehrfach ausgezeichnete Implementierungs- Expertise (Deutscher Projekt Management Award) von Xchanging sichergestellt. Zu den Kunden von Xchanging zählen neben Sparda-Banken u. a. Deutsche Bank, Citibank, Sal. Oppenheim, Allianz, AXA, Münchener Rück.

(k.olbrisch)


 


 

Xchanging
Banken
Finanzen
Sparda Bank
Sal. Oppenheim
Allianz
AXA
Versicherungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Xchanging" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: