Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
  • 09.10.2006, 11:22 Uhr
  • |
  • Köln

Zeichnungsfrist für Deka-WorldGarant 10/2012 gestartet

Garantiefonds verbinden die Chancen auf Wertsteigerungen an internationalen Aktienmärkten mit der Garantie, das eingesetzte Kapital am Ende einer festgelegten Laufzeit zu 100 Prozent zurück zu erhalten, wenn die Aktienmärkte einbrechen sollten.

Immer mehr Fondsgesellschaften in Deutschland bieten daher diese Fondsart an, so auch die zur Sparkassengruppe gehörende Deka Investment. Am 3. November 2006 wird die DekaGruppe einen weiteren Garantiefonds mit fester Laufzeit auflegen. Mit dem Deka-WorldGarant 10/2012 erweitert der Fondsdienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe sein Angebot an Garantiefonds. Schon der erste Deka-WorldGarant, der im September 2002 aufgelegt wurde, erreichte seither eine Wertentwicklung von rund 30 Prozent und damit eine ordentliche Performance.

Auch in dem neuen Anlageprodukt wird das eingesetzte Kapital zum Ende der sechsjährigen Laufzeit am 31. Oktober 2012 garantiert, Lediglich ein Ausgabeaufschlag von 3,5 Prozent wird beim Kauf fällig. Anteile des Garantiefonds (ISIN: LU0256436667) können in der Zeichnungsfrist, die Anfang Oktober begann und am 2. November 2006 beendet sein wird, erworben werden.

Fondskonzept für den risikoscheuen Anleger

Deka-WorldGarant 10/2012 trägt mit seinem besonderen Fondskonzept dem Sicherheitsbedürfnis der Anleger Rechnung: Um den Kapitalschutz zum Ende der Laufzeit zu garantieren, investiert das Fondsmanagement u.a. in auf Euro lautende festverzinsliche Wertpapiere. Damit können Anleger die Chancen einer Aufwärtsbewegung an den wichtigsten internationalen Aktienmärkten in den nächsten sechs Jahren nutzen. Gleichzeitig garantiert die Deka das investierte Kapital bis zum Laufzeitende zu 100 Prozent. Basis für die Anlagen bildet ein Aktienindex-Korb, der sich anfänglich zu 40 Prozent aus einem Euroland-, zu 35 Prozent aus einem US-amerikanischen und zu 25 Prozent aus einem japanischen Aktienindex zusammensetzt, wie das Fondsmanagement betont.

Die durchschnittliche Wertentwicklung des Aktienindex-Korbes wird vierteljährlich berechnet und für die Endbewertung des Fonds festgehalten. Kursrückgänge an den internationalen Aktienmärkten können jedoch während der Laufzeit auch bei einem Garantiefonds zu Schwankungen des Anteilpreises führen, räumt das Fondsmanagement ein. Anleger sollten deshalb ihre Anteile bis zum Fälligkeitstermin am 31. Oktober 2012 halten.

Das neue Anlageprodukt der Deka-Gruppe richtet sich insbesondere an Anleger mit geringer Wertpapiererfahrung, niedriger Risikobereitschaft und mittelfristigem Anlagehorizont. Der Erstausgabepreis des neuen Garantiefonds beträgt 103,50 Euro (inkl. 3,5 Prozent Ausgabeaufschlag). Die jährliche Verwaltungsvergütung wird 0,8 Prozent betragen.

(Redaktion)


 


 

deka
deka-worldgarant
Garantiefonds

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "deka" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: