Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Zentralabitur

Schüler dürfen wegen falscher Abituraufgaben Klausur nachschreiben

(ddp-nrw). Beim derzeit laufenden Zentralabitur hat es an einem Gymnasium in Lüdinghausen (Kreis Coesfeld) eine Panne gegeben. Bei einer Abiturklausur im Fach Sozialwissenschaft am Donnerstag seien von der Schule irrtümlich die Aufgaben für eine andere Prüfung aus dem Internet heruntergeladen worden, sagte ein Sprecher des Schulministeriums am Freitag in Düsseldorf. Er bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Der Fehler habe bei der Schule gelegen. Die Klausur werde nun nachgeschrieben.

Am Dienstag war das Zentralabitur in NRW gestartet. 76 000 Schülerinnen und Schüler an Gymnasien, Gesamtschulen, Berufskollegs, Weiterbildungskollegs und Waldorfschulen nehmen derzeit an der dritten Auflage der landesweiten Zentralprüfungen teil.

Nach Pannen im Vorjahr überwacht ein Expertengremium die Reifeprüfung. Der bundesweit einmalige Sachverständigenrat besteht aus 21 Fachkommissionen mit je zwei Wissenschaftlern und drei Lehrkräften. Die Arbeit der Kommission lässt sich das Land pro Jahr 500 000 Euro kosten. Die Aufgabenkommissionen haben für insgesamt 80 Fächer rund 1150 Aufgaben entwickelt.

Beim Zentralabitur 2008 hatte es mehrere Pannen gegeben. Nach Meinung zahlreicher Lehrer und Experten waren etwa im Fach Mathematik Geometrie- und Algebraaufgaben für die Schüler nicht lösbar. Die Mathematik-Abschlussklausur durfte deshalb neu geschrieben werden. Auch in Fächern wie Biologie und Erdkunde berichteten Schüler und Lehrkräfte von in der vorgegebenen Zeit nicht lösbaren oder fehlerhaften Aufgaben.

(ddp)


 


 

falsche Abituraufgaben
Zentralabitur
Lüdinghausen
Gymnasium in Lüdinghausen
Abiturklausur

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "falsche Abituraufgaben" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: