Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Forschung

Köln und Bonn erhalten Zuschlag für neues Forschungszentrum

(dapd-nrw). Die Universitätskliniken in Köln und Bonn haben am Montag den Zuschlag für ein Deutsches Zentrum für Infektionsforschung erhalten. Nach Angaben der Uniklinik Köln wurden die Rheinländer mit ihrer gemeinsamen Bewerbung zusammen mit sechs weiteren deutschen Standorten aus insgesamt 23 Bewerbern ausgewählt.

 "Das ist ein riesiger Erfolg für die Kölner Uniklinik, da hierdurch langfristig Forschungsgelder in Millionenhöhe auf diesem Gebiet gesichert werden und der Bereich weiter ausgebaut werden kann", sagte der Kölner Sprecher der Forschungsgruppe, Martin Krönke.

Mit Geldern des Bundesforschungsministeriums werden derzeit mehrere Zentren der Gesundheitsforschung gegründet. Sie sollen der besseren Erforschung und Bekämpfung häufiger Volkskrankheiten dienen. So forscht die Uniklinik Köln derzeit unter anderem daran, wie bei Patienten, deren Immunsystem durch Krankheiten wie Krebs oder Aids (Kündigungsgrund Aids) geschwächt ist, die körpereigene Abwehr wieder gestärkt werden kann.

(dapd )


 


 

Forschungsgelder
Uniklinik Köln
Bonn
Krankheiten
ZuschlagForschungszentrum
Martin Krönke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Forschungsgelder" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: