Sie sind hier: Startseite
Weitere Artikel
Arbeitspapiere

Kündigungsgrund Arbeitspapiere

Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber spätestens bei Beginn des Arbeitsverhältnisses die vollständigen und ordnungsgemäßen Arbeitspapiere (insbesondere Lohnsteuerkarte, Sozialversicherungsausweis, ggf. Arbeitserlaubnis) vorzulegen.

Es handelt sich insoweit um eine arbeitsvertragliche Nebenpflicht. Kommt der Arbeitnehmer dieser Pflicht nicht nach, kann der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nach einer entsprechenden erfolglosen Abmahnung (verhaltensbedingt) kündigen (LAG Düsseldorf, Urteil vom 23.2.1961, BB 1961, 677).

Literatur: Hönsch/Natzel, Kapitel D Rdnr. 264; KR-Etzel, KSchG, § 1 Rdnr. 453; Hueck/v.Hoyningen-Huene, KSchG, § 1 Rdnr. 320; Sowka/Schiefer, Teil H, KSchG, § 1 Rdnr. 316

Arbeitspapiere

(VSRW-Verlag)


 


 

Arbeitspapiere
Kündigungsgrund Arbeitspapiere
Nebenpflicht
Arbeitsverhältnis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeitspapiere" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: