Sie sind hier: Startseite
Weitere Artikel
Trunkenheitsfahrt

Kündigungsgrund: Trunkenheitsfahrt

Wird einem als Kraftfahrer beschäftigten Arbeitnehmer die Fahrerlaubnis entzogen, kann dies die mangelnde Eignung zur Ausübung des Berufs belegen und eine personenbedingte Kündigung rechtfertigen.

Dies kann auch bei einer außerdienstlichen Trunkenheitsfahrt gelten.

Literatur: Hueck/v.Hoyningen-Huene, KSchG § 1 Rdnr. 311; KR-Etzel, KSchG § 1 Rdnr. 447

(VSRW-Verlag)


 


 

Trunkenheitsfahrt
betrunken gefahren
Kündigungsgrund

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Trunkenheitsfahrt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: