Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Lufthansa

Milliardeninvestition in neue Langstreckenflotte

Lufthansa war erst vor Kurzem durch den vorzeitigen Wechsel von Vorstandschef Christoph Franz zu Roche in die Schlagzeilen geraten. Jetzt setzt das weltweit bekannte Luftfahrtunternehmen einen drauf: Es wird 59 neue Langstreckenflugzeuge für eine nie dagewesene Rekordsumme von 14 Milliarden Euro einkaufen. Bis 2025 soll die Langstreckenflotte von Lufthansa damit saniert werden. Es handelt sich dabei um die größte Investition, die das Unternehmen je getätigt hat und laut Franz auch um die bisher größte Einzelinvestition eines deutschen Unternehmens überhaupt.

Maschinen von Boeing und Airbus sollen die Tankkosten senken

Die Lufthansa steht damit vor der größten Flottenmodernisierung ihrer Geschichte. Derzeit fliegen 107 von 640 Flugzeugen auf der Langstrecke, doch viele davon sind inzwischen veraltet. Sie verfügen noch über vier Triebwerke, die viel Kerosin schlucken. So z. B. der Boeing Jumbojet 747-400 oder der Airbus A340. Neuere Maschinen haben nur noch zwei Triebwerke und verbrauchen deutlich weniger Kerosin – rund ein Viertel weniger. Die Spritkosten sind ein enormer Kostenposten für die Fluglinie, allein in diesem Jahr wird das Kerosin wohl um die 7 Milliarden Euro kosten. Die Investition wird also lohnen.

Rabatt könnte bis zu 30 Prozent betragen

Bei Massenbestellungen dieser Art sind Rabatte im zweistelligen Bereich üblich. Den Listenpreis von 24 Milliarden Euro wird Lufthansa also nicht bezahlen müssen. Franz ließ fallen, dass der tatsächliche Preis deutlich darunter läge. Experten gehen von 20 bis 30 Prozent Rabatt aus.Lufthansa gab an den Kauf solide und möglichst risikofrei finanzieren zu wollen.

2016 sollen die ersten neuen Flugzeuge ausgeliefert werden, bis 2025 sollen die alten Modelle dann ausgemustert sein. Besonders bei Airbus kann man sich über den Deal freuen, denn Lufthansa ist der größte Abnehmer des Flugzeugbauers. Es werden vorerst 25 Airbus A350-900 geordert, sowie 34 Boeing 777-9x beim Konkurrenten. Zudem hat Lufthansa sich die Option gesichert bei Bedarf noch 60 weitere Flugzeuge dieser Modelle zu kaufen.

(Florian Weis)


 


 

Flugzeugbauers
Investition
Kerosin
Rabatt
Triebwerke
Langstrecke
Franz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lufthansa" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: