Weitere Artikel
Airlinebranche

Gemeinsam stark für die Airlinebranche

Gemeinsam mit der TÜV Rheinland Akademie Berlin startet der Flughafen Rostock-Laage (RLG) ab sofort eine Kooperation für Schulungen in den Bereichen Luftsicherheit und Luftfrachtsicherheit. Aufgrund wachsender Anforderungen durch Verordnungen der EU besteht aktuell ein erhöhter Bedarf zur Ausbildung ......

von qualifiziertem Personal im Bereich der Personen- und Frachtkontrollen. Auch im gewerblichen Bereich außerhalb von Flughäfen sind Schulungsanforderungen für Sicherheitsbeauftrage erforderlich, welche durch das Lehrpersonal der RLG zurzeit deutschlandweit geschult werden.

Jährlich werden von der TÜV Rheinland Akademie mehr als 12.000 Veranstaltungen aus 72 Themenbereichen und über 2.500 Referenten weltweit angeboten, die umfassende Lösungen für jeden Qualifizierungsbedarf bieten.

Im Rahmen dieser Kooperation werden zurzeit Luftsicherheitskräfte in einer zweimonatigen  Schulung für den neuen Regionalflughafen Kassel-Calden ausgebildet.

Mit der vorhandenen Infrastruktur und seinen Einrichtungen eignet sich der Verkehrsflughafen Rostock-Laage besonders für die praktische Ausbildung von Fachleuten im Bereich Flughafenabfertigung, -sicherheit und -operations.

„Wir freuen uns sehr, dass der Flughafen Rostock-Laage nun Partner der TÜV Rheinland Akademie ist. Ein renommierter Partner, der in der Bildungsbranche einen hohen Marktanteil hat und durch seine hohen Qualitätsanforderungen größte Anerkennung genießt“, so Carsten Herget, Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage. „Darüber hinaus ist es schön zu sehen, wie wir mit unserem Know-how einen Flughafen wie Kassel-Calden unterstützen können, der sich noch in der Aufbauphase befindet.“

Weitere Informationen zum Flughafen Rostock-Laage sind unter www.rostock-airport.com abrufbar.

Der Flughafen Rostock-Laage (IATA: RLG; ICAO: ETNL) ist der größte Verkehrsflughafen Mecklenburg-Vorpommerns. Die als Standort der Bundeswehr eingerichtete Anlage wird seit 1993 durch die Flughafen Rostock-Laage GmbH als ziviler Regionalflughafen genutzt. Von der 1.000 Hektar großen Gesamtfläche sind zirka 60 Hektar für den zivilen Bereich vorgesehen. Bis heute ist diese militärisch-zivile Zusammenarbeit im Flugverkehr in Deutschland einmalig. Durch seinen idealen geografischen Standort etabliert sich der Regionalflughafen immer mehr als attraktives Einreisetor für Ostseeurlauber und Geschäftsreisende. Geografisch bietet sich Rostock auch als Logistikdrehscheibe unter anderem nach Skandinavien, ins Baltikum sowie nach Süd- und Osteuropa an. Mit seiner 24-Stunden-Betriebserlaubnis kann der Airport heute schon von Frachtflugzeugen bis zur Jumbogröße rund um die Uhr bei jedem Wetter angeflogen und abgefertigt werden.

(Redaktion)


 


 

FlughafenRostock-Laage IATA
Bereich
T�V Rheinland Akademie
Schulung
Kassel-Calden
RLG
Flughafen
Partner
Airlinebranche Gemeinsam

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FlughafenRostock-Laage IATA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: