Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
„Alkohol“

Greifswald beteiligt sich vom 25. Mai bis 2. Juni an bundesweiter Aktionswoche „Alkohol“

Fast 137 Liter Bier, Wein, Schaumwein oder Spirituosen haben die Deutschen im Jahr 2011 getrunken. Das geht aus dem Jahrbuch Sucht 2013 der Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hervor. Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern ist Alkoholmissbrauch ein Problem.

Von 100.000 Menschen sterben jährlich 37 an übermäßigem Alkoholkonsum. (Quelle NDR). Bei Jugendlichen bleibt Alkohol die Einstiegsdroge Nummer Eins.

Über diese und andere Auswirkungen des Alkoholmissbrauchs möchte die Universitäts- und Hansestadt Greifswald aufklären und beteiligt sich darum das 2. Mal an der deutschlandweiten Aktionswoche Alkohol. Unter dem Motto „Alkohol? Weniger ist besser!“ geben vom 25. Mai bis 2. Juni rund 20 Veranstaltungen und Aktionen Impulse für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol.

Die Organisatoren der Greifswalder Aktionswoche haben ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt: Fachvorträge, Schulveranstaltungen, Buchlesungen oder Workshops mit Betroffenen. Ausgebucht ist bereits eine Schülervorlesung für Jugendliche der 9. bis 11. Klasse zum Thema „Alkoholkonsum im Jugendalter“ am 27. Mai im Hörsaal der Universität. Im Rahmen der Aktionswoche laufen zudem die Jugendfilmtage zu dem Thema. Im Cinestar Greifswald werden am 30 und 31. Mai jeweils drei Filme präsentiert. Zwar haben sich schon fast 700 Jugendliche angemeldet, für einige Filme gibt es trotzdem noch freie Plätze. Anmeldungen sind noch möglich unter: [email protected]

Am 28. Mai baut die Regionalstelle für Suchtberatung und Konfliktbewältigung im Hof der Kunstwerkstätten einen Rauschparcours auf. Kinder und Jugendliche können dort die Rauschbrille ausprobieren und testen, welche Auswirkungen Alkohol auf das Reaktionsvermögen hat. Ebenfalls am 28. Mai lädt das „Netzwerk Kind - Familie - Sucht“ im Stadtteilzentrum „Schwalbe“ zu einem Eltern- und Kinderfest ein. Außerdem sind am 31. Mai und am 1. Juni die Alco-Tester in Kneipen und Gaststätten unterwegs.

Initiator der Aktionswoche in Deutschland ist die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen. Sie will darauf aufmerksam machen, dass Alkohol allgegenwärtig ist und in nahezu allen Lebensbereichen dazu gehört: Das Konsumverhalten, so schlussfolgern Experten, ist zu hoch und zu risikoreich - vor allem bei Erwachsenen, nicht nur bei Jugendlichen, deren Trinkexzesse häufig beklagt werden.

(Redaktion)


 


 

Mai
Jugendlichen
Aktionswoche
Juni
Deutschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mai" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: