Weitere Artikel
Solarenergie

Solarpark Sukow fertiggestellt

Der Solarpark wurde auf einem ehemaligen Deponiegelände sowie entlang der Eisenbahnlinie von Schwerin nach Crivitz gebaut und umfasst 31 Hektar. Die 48.000 Solarmodule sollen 10,5 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen.

Schlotmann lobte auch die Beteiligung der Region an dem Projekt. "Einwohner der Region können in diese Anlage investieren und Anteile erwerben. Das zeigt, wie der Ausbau erneuerbarer Energien neue Perspektiven für den ländlichen Raum eröffnen kann. Und sie können vor Ort einen Beitrag zur Energiewende leisten", so Schlotmann. Für die Bürgerinnen und Bürger besteht ein Vorkaufsrecht für Anteile an der Anlage. Auch kann die Gemeinde auf zusätzliche Pachteinnahmen und Gewerbesteuern hoffen.

Im Jahr 2010 wurden in Mecklenburg-Vorpommern 4.100 Millionen Kilowattstunden Strom aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt, acht Prozent mehr als 2009. Damit hatten regenerative Energien einen Anteil von 46 Prozent an der Stromproduktion. "Diesen Anteil wollen wir in den nächsten Jahren deutlich steigern", so Schlotmann. Der Strom aus erneuerbaren Energiequellen wird vor allem durch Windkraft und Biomasse, aber auch Fotovoltaik, erzeugt. Fotovoltaik-Anlagen haben 2010 rund 113 Millionen Kilowattstunden Strom ins Netz eingespeist. Ihr Anteil an der Ökostromerzeugung konnte auf 2,7 Prozent verdoppelt werden.

(Redaktion)


 


 

Energien
Anteil
Kilowattstunden Strom
Schlotmann
Region
Fotovoltaik
Bürger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Energien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: