Weitere Artikel
Azubi

TOP Azubi 2012 ausgezeichnet

Mit der Auszeichnung "TOP Azubi 2012" sind am Samstag drei Auszubildende aus Mecklenburg-Vorpommern geehrt worden.

"Die Auszubildenden haben ihr Können erfolgreich in ihren Handwerksbetrieben gezeigt und bewiesen, dass sie neben fachlichen Fähigkeiten auch mit Sprachgewandtheit, Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und Schlagfertigkeit überzeugen können. Dem Fachkräftenachwuchs mit breitem Leistungsspektrum und großem Interessenumfang stehen in Mecklenburg-Vorpommern in den Betrieben alle Türen offen. Wichtig ist, dass junge Menschen auch nach der Ausbildung ihre berufliche und familiäre Zukunft im Land aufbauen", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe auf der Preisverleihung am Sonnabend in Rostock.

Rund 30 junge Frauen und Männer hatten sich um den Titel beworben. "Alle 12 Finalisten haben mit einem hohen Ausbildungsniveau überzeugt. Unter den drei Preisträgern der besten Auszubildenden sind zwei junge Frauen" so Glawe weiter. Den ersten Platz belegt Thea Sandmann (21 Jahre). Sie macht eine Ausbildung zur Zahntechnikerin bei der Rostocker Dentallabor GmbH im dritten Lehrjahr. Der zweite Preis ging an Maike Prüter (23 Jahre). Sie ist im zweiten Lehrjahr der Ausbildung zur Maßschneiderin. Ihr Ausbildungsbetrieb ist das Schneideratelier Marika Gärtner aus Rostock. Florian Brembach ist Dritter geworden. Der gebürtige Darguner absolviert im dritten Ausbildungsjahr eine Ausbildung zum Zimmerer bei der Zimmerermeister Karsten Jantzen GmbH in Elmenhorst (Landkreis Rostock).

Glawe dankte auch den Unternehmen, die in die Ausbildung junger Menschen investieren. "Mit der Ausbildung wird oft der Grundstein für die berufliche Entwicklung gelegt. Sie haben erkannt, dass der Wettbewerb um kluge Köpfe längst begonnen hat. Wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte. Viele Handwerksunternehmen warten in den nächsten Jahren auf eine Nachfolge in der Unternehmensführung", betonte Glawe.

Mecklenburg-Vorpommern steht im Wettbewerb um kluge Köpfe, um Fach- und Führungskräfte. "Die Entwicklung von Regionen hängt entscheidend von Innovation und damit von Menschen, ihren Talenten, ihrer Motivation , ihrem Wissen und Können ab. Die Perspektiven, sich in der Heimat eine berufliche und familiäre Zukunft aufzubauen, sind so gut wie noch nie", sagte Glawe. Im August 2012 standen mehr offene Ausbildungsplätze (3.255) als unvermittelte Bewerberinnen und Bewerber (1.858) zur Verfügung. Das Bewerberpotential im Land reicht nicht mehr für die offenen Ausbildungsstellen aus.

Der Wirtschaftsminister warb auch für die Qualitätsoffensive "Besser ein Meister" (www.besser-ein-meister.de) und für die Fachkräfteinitiative des Wirtschaftsministeriums und der Industrie- und Handelskammern "Durchstarten in MV – Dein Land, deine Chance" (www.durchstarten-in-mv.de). Die Initiative stellt unter anderem junge Menschen vor, die hier im Land ihre Ausbildung gemacht haben und danach in ein erfolgreiches Berufsleben gestartet sind. Herzstück der Kampagne ist die Internetseite www.durchstarten-in-mv.de, die ein breites Angebot an Ausbildungsplätzen bereit hält und auch über duale Studienmöglichkeiten in MV informiert. Im Azubi -Atlas können Interessierte nach Ausbildungsmöglichkeiten in ihrer Region suchen. Der Atlas enthält inzwischen 282 verschiedene Ausbildungsberufe und mehr als 1045 Firmenkontakte. Die Initiative "Besser ein Meister" und "Durchstarten in MV" werden unter anderem mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.

Zum Wettbewerb "TOP Azubi"

Der Wettbewerb wird von den beiden Handwerkskammern Schwerin und Ostmecklenburg-Vorpommern (OMV) ausgerichtet. Der TOP-Azubi wird mit einem Pokal, einer Urkunde und 1.000 Euro ausgezeichnet. Der Zweitplatzierte bekommt 750 Euro + Urkunde und der Drittplatzierte 500 Euro + Urkunde

Mitglieder der Jury: Verschiedene Medien aus MV, VR-Bank, Handwerkskammern Schwerin und OMV; Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin und die Volks- und Raiffeisenbanken in MV. Die Preisgelder stiften die Volks- und Raiffeisenbanken in MV sowie die Innungskrankenkasse (IKK).

(Redaktion)


 


 

Menschen
Glawe Mecklenburg-Vorpommern
Meister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ausbildung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: