Weitere Artikel
Wirtschaft

Der August bringt leichte Belebung auf dem Bau

Sowohl der baugewerbliche Umsatz als auch die Auftragseingänge haben im August leicht angezogen.

Insgesamt können die geringen Basiszahlen aus dem Jahr 2010 (3 Monate harter Winter) allerdings nach wie vor nicht kompensiert werden.

Diese Einschätzung gab Herr Jörg Schnell, Hauptgeschäftsführer des Bauverbandes Mecklenburg-Vorpommern, anlässlich der Vorstellung der Konjunkturdaten per 31. August 2011.

Umsatz

In allen Bausparten zog der erwirtschaftete Umsatz im Monat August leicht an, sodass insgesamt 15 % mehr geleistet wurde, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Umsatzplus beträgt 135,2 Mio Euro. Erfreulich ist, dass die positiven Tendenzen im Wohnungsbau und im Wirtschaftsbau auch im Monat August anhalten. Der Öffentliche Bau hat ebenfalls leicht zugelegt, kann die niedrige Vorjahresbasis jedoch in keiner Weise ausgleichen. Hier muss nach wie vor erheblich mehr getan werden, um die schlechten Vorjahreszahlen zu kompensieren.

Auftragseingang

An dem leicht positiven Trend, der bei den Auftragseingängen zu verzeichnen ist, ist der Wirtschaftsbau mit erfreulichen 31,6 % beteiligt. Hier spiegelt sich deutlich die konjunkturelle Erwartungshaltung der Wirtschaft wider. Der Wohnungsbau und der öffentliche Bau bewegen sich in etwa auf Vorjahresniveau. Die Bauwirtschaft erwartet, dass durch die Politik in den letzten 4 Monaten des Jahres deutlich positive Signale gesetzt werden.

Beschäftigung

Die Beschäftigung ist nachhaltig und stabil.

Quelle: Bauverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

(Redaktion)


 


 

Vorjahres
August
Auftragseingang
Umsatzplus
Wirtschaft August
Bauwirtschaft
Bauverband Mecklenburg-Vorpommern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vorjahres" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: