Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Beleuchtungskonzept

Aus Blau wird Rot - neues Beleuchtungs- konzept für die Wiecker Brücke

„Rot, das ist doch Romantik pur- ich bin total davon überzeugt, dass die Brücke in diesem Jahr der Treffpunkt für alle Verliebten wird“. Marie Henschke, die junge Marktmeisterin der Großmarkt Rostock GmbH hat....


in diesem Jahr das Lichtkonzept für die Wiecker Brücke zum Fischerfest Gaffelrigg entwickelt. Seit 2008 erstrahlte die Brücke in Kobaltblau. „Es war an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren.“ Die neue LED-Beleuchtung wird insgesamt nur 3 Kilowatt Strom verbrauchen. Demgegenüber werden auf dem Festgelände 1.200 Kilowatt benötigt.

16 Strahler, montiert an den beweglichen Waagebalken der Brücke, setzen die Highlights. Die Grundbeleuchtung in einem zarteren Rotton wird durch 28 Leuchtstoffröhren erzeugt. Diese Lampen sind an der stehenden Konstruktion der Brücke angebracht. Um alle Elemente in Position zu bringen, waren 10 Arbeitsstunden notwendig. „Nach unserer kleinen Generalprobe am Dienstag haben wir noch einige Strahler besser in Szene gesetzt. Nun weiß ich, dass auch die rote Brücke alle Blicke auf sich lenken wird“, freut sich die Marktmeisterin, die bei der Großmarkt Rostock GmbH ausgebildet und jetzt fest in das Team übernommen wurde.
Die Beleuchtung wird am Donnerstag mit Einbruch der Dunkelheit eingeschaltet.
Vorfreude auf ein stimmungsvolles Fischerfest Gaffelrigg 2013!

(Redaktion)


 


 

Brücke
Beleuchtungs-konzept
Großmarkt Rostock GmbH
Strahler
Wiecker Brücke
Fischerfest Gaffelrigg
Kilowatt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brücke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: