Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern
Weitere Artikel
Beschäftigungsbedingungen

Hochschulpolitische Konferenz

Bildungs- und Wissenschaftsminister Mathias Brodkorb will eine Debatte über die Beschäftigungsbedingungen in der Wissenschaft anstoßen.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur veranstaltet zu diesem Thema gemeinsam mit dem Deutschen Hochschulverband MV und dem Landesverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Mecklenburg-Vorpommern eine Hochschulpolitische Konferenz. Die Veranstaltung am Freitag, den 23. November 2012 findet im Barocksaal Rostock statt.

"Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind Menschen, die von Berufs wegen an der Erweiterung unserer Erkenntnis arbeiten. Dieser Beruf hat nicht nur seine eigenen ethischen Regeln, sondern auch ein spezifisches Antriebs- und Reputationssystem", erläuterte Wissenschaftsminister Brodkorb. "Motivation entsteht zunächst vor allem durch ein positives Feed-back und akademische Anerkennung. Zugleich aber bedarf es eines stabilen Umfeldes, in dem wissenschaftliche Arbeit gedeihen kann", sagte der Minister weiter.

Im Zentrum der Konferenz stehen Diskussionspunkte wie eine hinreichende materielle Absicherung, transparente und planbare Karrierewege für den wissenschaftlichen Nachwuchs und eine Personalstruktur, die nicht dem Prinzip "hire and fire" folgt. Der Minister, namhafte Vertreter von Gewerkschaften und Verbänden sowie aus Hochschule und Wissenschaft halten Vorträge und diskutieren mit der Journalistin Heike Schmoll von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Beiliegender Flyer enthält das genaue Tagungsprogramm.

(Redaktion)


 


 

Wissenschaft
Ministerium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wissenschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: