Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Bezahlmöglichkeiten im Wandel

Elektronische Bezahlsysteme legen stark zu

Männer mögen moderne Bezahlsysteme

Männer nutzen die modernen Bezahlsysteme deutlich häufiger (39 Prozent) als Frauen (33 Prozent). Auch die Kreditkarte wird von Männern (20 Prozent) doppelt so häufig genutzt wie von Frauen (9 Prozent). Frauen hingegen bevorzugen weiterhin den Kauf auf Rechnung (44 Prozent). Männer nutzen den Rechnungskauf deutlich seltener (30 Prozent). „Bei Männern und Frauen ist ein Trend zu den elektronischen Bezahldiensten zu erkennen, wobei sich Männer schon deutlich häufiger für die modernen Bezahlsysteme entscheiden als Frauen . Dennoch haben beide Gruppen ein wirklich eindeutiges Wachstum zu verzeichnen“, sagt bvh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer.

Generationen zahlen unterschiedlich

Bei der Untersuchung wurde auch in diesem Jahr wieder deutlich, dass gerade die jüngeren Einkäufer (bis 39 Jahre) am häufigsten die elektronischen Bezahldienste für sich wählen (38 Prozent). Für Verbraucher ab 40 Jahren und älter ist der Kauf auf Rechnung die relevanteste und am häufigsten genutzte Option (40 Prozent). Dennoch holt diese Altersgruppe langsam im Gebrauch elektronischer Zahlungsmittel auf (34 Prozent; Vorjahr: 25 Prozent). Interessant ist, dass der Rechnungskauf in beiden Altersgruppen an Bedeutung verliert (bis 39 Jahre: 33 Prozent; Vorjahr: 36 Prozent / ab 40 Jahre und älter: 40 Prozent; Vorjahr: 43 Prozent). Christoph Wenk-Fischer: "Die großartige Entwicklung der elektronischen Bezahlsysteme verdeutlicht aber auch, wo die Zukunft des Bezahlens liegt. Immer mehr Kunden probieren das Bezahlen über die Bezahldienstleister aus und erkennen auch, wie sicher, professionell und bequem der Vorgang ist.“

Vielfalt ist wichtig

„Es ist wichtig, dass sich die Händler auf ihre Käufer einstellen. Hierzu gehört auch, dass sie eine Auswahl an Bezahlmöglichkeiten anbieten. Ist nämlich die bevorzugte Bezahlart nicht vorhanden, kann es zu Kaufabbrüchen kommen. Bieten Händler jedoch käuferindividuell eine Auswahl an geeigneten Bezahlmöglichkeiten an, werden erfahrungsgemäß zusätzliche Umsätze verzeichnet ohne das Risiko von Zahlungsausfällen zu erhöhen“, weiß Woydt.

(Redaktion)


 


 

Bezahlsysteme
Bezahlmöglichkeiten
Bezahldienste
Kreditkarte
Bezahlverfahren
Bezahlart
CEG-Geschäftsführer Siebo Woydt
ClickandBuy
giropay
PayPal
sofortüberweisung.de
bvh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bezahlsysteme" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: