Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Soziales

Ministerin dankt Missbrauchs-Beauftragter Christine Bergmann für ihre Arbeit

Sozialministerin Manuela Schwesig hat der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs für ihre engagierte Arbeit gedankt.

"Christine Bergmann hat Großartiges geleistet. Ihr Verdienst ist es, dass Opfer zum Teil nach Jahrzehnten ihre Stimme wieder gefunden und damit begonnen haben, ihr Leid aufzuarbeiten. Deshalb ist es wichtig, dass diese Arbeit fortgeführt wird.", sagte Schwesig heute in Schwerin.

"Die Bundesregierung muss jetzt erklären, wie sie sich die Fortsetzung der Arbeit der Unabhängigen Beauftragten vorstellt. Wichtig ist dabei die Unabhängigkeit. Die Betroffenen von sexuellem Missbrauch müssen darauf vertrauen können. Ebenso wichtig ist der Fortbestand der telefonischen Anlaufstelle".

Quelle: regierung-mv.de

(Redaktion)


 


 

sexueller Missbrauch
Christine Bergmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: