Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell Messen
Weitere Artikel
Demografie

180 Aussteller auf der Jubiläumsmesse

Neue Entwicklung: Einzelhandel besonders von demografischem Wandel betroffen

Die 15. jobfactory 2012 wartet erneut mit einem Rekord auf: 180 Aussteller sind auf der Messe vertreten, so viele wie nie zuvor. Vertreten sind auf Mecklenburg-­‐ Vorpommerns größter Berufs-­‐ und Studienorientierungsmesse wieder Unternehmen aus der Region, aber auch Institutionen und Bildungsträger wie die Hochschulen und Universitäten des Landes. Präsentiert werden insgesamt 600 Ausbildungsberufe und Studiengänge.

„Besonders stark vertreten ist in diesem Jahr der Einzelhandel“, konstatiert Mathias Kahlke, Projektleiter der jobfactory. Tatsächlich mache sich der demografische Wandel und der Weggang von jungen Leuten aus Mecklenburg-­‐Vorpommern gerade in dieser Branche besonders bemerkbar. „Früher hatte diese Branche keinerlei Probleme, aber da hat sich geändert. Selbst eine große Einzelhandelskette wie Lidl, die erstmals auf der jobfactory vertreten ist, sucht händeringend Nachwuchs.“

Auch auf der 15. jobfactory 2012 ist wieder ein umfassender Branchenmix vertreten, so Kahlke. Insbesondere die Handwerksbetriebe seien mit ihren traditionellen Mitmach-­‐ Ständen auf der Messe, um klassische Berufe wie Friseur oder Kfz-­‐Mechatroniker vorzustellen. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der Nebenjobbörse ganz besondere Angebote für Schülerinnen und Schüler und Studierende. Am späteren Nachmittag wird auch in diesem Jahr wieder die Elternsprechstunde stattfinden, während der insbesondere Eltern und Großeltern ihre Fragen an Ausbildungsbetriebe oder Hochschulen stellen können.

Traditionell ist auch das Rahenprogramm, das in diesem Jahr viele sportliche Angebote bereithält: Höhepunkt ist das „Schul-­‐Shootout“, bei dem Schülerinnen und Schüler oder ganze Schulklassen sich im Basketball mit rostocker Profi-­‐Spielern messen und dabei attraktive Preise gewinnen können. Bereits im Vorfeld stieß gerade dieses Angebot auf großes Interesse bei Schulen aus ganz Mecklenburg-­‐Vorpommern.

Außerdem besteht die Möglichkeit, Street Soccer zu spielen. Auf der Hauptbühne wird das DRK Maßnahmen der Ersten Hilfe vorstellen, die Krankenkasse Barmer GEK gibt Anregungen zu gesundheitsbewusstem Verhalten. Attraktion des Nachmittags wird die Rostocker Band „Les Bummms Boys, die mit Live-­‐Musik für Unterhaltung sorgen werden.

Info:

Die jobfactory wurde 1997 gegründet und wird seither von Unternehmen des Mittelstands getragen: Im Konsortium vertreten sind IKK Nord, Wiro GmbH, Handwerkskammer, Europäische Sprachen-­‐ und Wirtschaftsakademie EWS, Ecovis Grieger-­‐Mallison, Universitätsmedizin Rostock, Rostocker Messe-­‐ und Stadthallengesellschaft, Agentur für Arbeit, Grafikagenten, Ostseesparkasse, Ostsee-­‐Zeitung, Ostseewelle sowie seit 2012 die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG).

(Redaktion)


 


 

Schüler
Branche
Mecklenburg-� Vorpommerns
Schulen
Hochschulen
Nachmittag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schüler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: