Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Wettbewerb

LEADER-Landeswettbewerb 2012 - Auswahl von 3 Projekten abgeschlossen

Am 16.01.2012 riefen Dr. Till Backhaus, Minister für Land-wirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, und die drei-zehn lokalen LEADER-Aktionsgruppen (LAGn) zur Teilnahme an einen Wettbewerb auf,...

...mit dem innovative Projekte im Bereich Grundversorgung, Daseinsvorsorge und demografischer Wandel befördert werden sollen. Als Ergebnis des zwischenzeitlich durchgeführten Wettbewerbes wurden von den dreizehn LAGn drei Projekte ausgewählt. Diese haben nun die dritte Stufe des Wettbewerbs erreicht und erhalten damit die Möglichkeit, einen Antrag auf Förderung von maximal 400.000 Euro zustellen. Die Initiatoren der Projekte können nun ihre vollständigen Antragsunterlagen über die LAGn bei den regional zuständigen Bewilligungsbehörden zur Erlangung der im Rahmen des Wettbewerbes zusätzlich bereit gestellten EU-Fördermittel einreichen. „Ich danke den Projektträgern für ihr hohes Engagement und den Mitgliedern in den lokalen LEADER-Aktionsgruppen für ihren ehrenamtlichen Einsatz bei der Auswahl der Projekte“, so Minister Dr. Till Backhaus. Die beiden Sprecher des Arbeitskreises der LAGn, Frau Wilisch und Herr Pommeranz, ergänzen: “Dieser Wettbewerb zeigt deutlich, dass der für die LEADER-Förderung zu Grunde liegende Bottom-up-Ansatz mit der Verlagerung der Projektauswahl auf die örtlichen Akteure nicht nur eine Ergänzung der Standard-Förderung ist, sondern auch neue und eigene Ansätze erbringt!“  Die LAGn haben folgende drei Projekte aus den am Wettbewerb teilnehmenden Projekten ausgewählt:

    „Netzwerk Daseinsvorsorge“ aus der LEADER-Region Stettiner Haff

Ziel des Projektes ist der modellhafte Aufbau eines regionalen Netzwerkes sogenannter "Multipler Häuser" in der Region Stettiner Haff, welche in jeweils benachbar

benachbarten Dörfern als gemeinschaftlicher Stützpunkt von Dienstleistung und Nachbarschaft installiert werden. Ein Multiples Haus wird baulich so flexibel gestaltet, dass Raumnutzungen als Arztpraxis, Schwesternzimmer oder Pflegestützpunkt, aber auch als Friseur, Sparkassenstützpunkt und Lebensmittelverkauf sowie ein Nutzungswechsel im Tagesrhythmus möglich sind. Die fehlende Mobilität der Anwohner wird ersetzt durch die Mobilität und den zentralen Anlaufpunkt für die "Dienstleister" - diesen wird ein professionelles, attraktives und flexibles Arbeitsumfeld angeboten.

.      „Jugend versteht Bahnhof“ in Grevesmühlen aus der

LEADER-Region Westmecklenburgische Ostseeküste

Das im Eigentum der Stadt befindliche Bahnhofsgebäude soll Jugendlichen als Begegnungs- und Freizeitstätte dienen. Neben der offenen Jugendarbeit soll ein neues Hostel eine stetige Kommunikation von Einheimischen und Gästen im Bahnhofsgebäude ermöglichen. Wie bei vielen Projekten der Stadt Grevesmühlen soll auch hier ein innovatives, passgenaues Energiekonzept zum Tragen kommen. Der Bahnhof wird in diesem Zusammenhang auch zur Nahtstelle zur Metropolregion Hamburg und der Ostseeküste ausgebaut (Station für Anrufbus, MOVELo).

     „GenerationenPark“ in Roggentin aus der LEADER-Region Ostsee-DBR

Im Hinblick auf die Überalterung der Bevölkerung und des Bedarfes an seniorengerechtem Wohnraum mit dazugehörigen vielfältigen Dienstleistungsangeboten sowie medizinischer Versorgung, ergreifen der Verein "Auf der Tenne" und die Gemeinde Roggentin die Initiative. Die Kombination der drei Komplexe Kindertagesstätte, SeniorenWohnpark sowie "Pflege & Wohnen" hat einen innovativen, modellhaften Charakter und bietet Raum für die Entfaltung einer fürsorgenden Gemeinschaft mit den Einwohnern aus Roggentin sowie neun umliegenden Gemeinden und Stadtteilen.


(Redaktion)


 


 

DieserWettbewerb
Projekte
LAGn
Till Backhaus
Förderung
Initiatoren
Grevesmühlen
Pflegestützpunkt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DieserWettbewerb" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: