Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Fluthilfe

Gutscheine an Meißener Oberbürgermeister übergeben

In der Zeit, als die Nachrichten aus den vom Hochwasser überschwemmten Gebieten immer dramatischer wurden, überlegten der Landkreis Vorpommern-Rügen und die Hansestadt Stralsund gemeinsam, wie den Flutopfern zu helfen sei.

Beide starteten eine konzertierte Fluthilfe-Aktion und baten Hotels und Pensionen, eine Erholungsmöglichkeit für betroffene Familien in der Urlaubsregion an der Ostsee zu unterstützen. Viele Unternehmen sind diesem Aufruf in den letzten Wochen gefolgt.

In der Hansestadt Stralsund engagierten sich elf Hotels, um Betroffenen eine Auszeit zu ermöglichen, um sie neue Kraft  für den Wiederaufbau tanken zu lassen und ihnen die Rückkehr zur Normalität zu erleichtern. Darum spendeten die Stralsunder Beherbergungsbetriebe in einer gemeinsamen Hilfsaktion

-          15 Gutscheine für je zwei bis vier Übernachtungen inkl. Frühstück -          für 40 Personen (davon 4 Familien à 4 Personen)-          teilweise mit Extras wie Wellness, Segeltörns, Ozeaneum, HanseDom, Abendessen etc.

Hinzu kommt für jeden Gast ein Ausflug zum Seilgarten in Prora mit dem Technischen Hilfswerk.

Die Gutscheine wurden gestern (22. Juli) im Stralsunder Rathaus einer Delegation aus Sachsen übergeben. Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow händigte die 15 Gutscheine seinem Meißener Amtskollegen Oberbürgermeister Olaf Raschke und dem Landrat von Meißen Arndt Steinbach aus. "Wir hoffen, dass wir durch die Gutscheine einen kleinen Lichtblick in den schweren Alltag nach der Flut bringen können," so Badrow.

OB Olaf Raschke sagte: "Die Gutscheine werden den Familien in Meißen gut tun. Sie reisen in eine schöne Region, davon kann ich mich persönlich überzeugen. Ich bedanke mich bei allen, die diese Aktion unterstützt haben." Gleichzeitig informierte er, dass eine wirksame Hilfe durchaus auch ein Urlaub in Meißen und Umgebung wäre. Aufgrund von zahlreichen Stornierungen sei der Tourismus von der Flut stark betroffen, obwohl kein einziges Hotel unmittelbare Schäden davongetragen hat.

Die Tourismuszentrale der Hansestadt Stralsund bedankt sich bei arcona HOTEL BALTIC, Aparthotel „markt fuffzehn“, Hotel Hafenresidenz, Hotel Hiddenseer, Hotel Rügenblick, Hotel Scheelehof, Hotel zum Bahnhof, InterCityHotel, Jugendherberge Stralsund, Kurhaus Devin, Radisson Blu Hotel sowie THW und Seilgarten Prora für die großzügige Hilfe und Gastfreundschaft.

Bild: Hansestadt Stralsund
v.l.n.r. Steffen Sang (Niederau), Bürgerschaftspräsident Rolf-Peter Zimmer, OB Dr.-Ing. Alexander Badrow, OB Olaf Raschke (Meißen), Landrat Arndt Steinbach, Uwe Klingor (Käbschütztal)

(Redaktion)


 


 

Gutscheine
Familien
Hansestadt Stralsund
OB Olaf Raschke Meißen
Alexander Badrow
Prora
Meißen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hotel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: