Weitere Artikel
Frauenanteil

Frauenanteil wird auch in nachgeordneten Behörden des Landes erhöht

Nachdem die Landesregierung im Sommer eine Zielvereinbarung für die Ministerien verabschiedet hat, folgt nun die Zielvereinbarung zur Erhöhung des Frauenanteils in den nachgeordneten Behörden.

In der Vereinbarung zwischen den einzelnen Ressorts ist geregelt, dass vor allem in Führungspositionen Frauen deutlich besser unterstützt und gefördert werden.

Bis 31.12.2016 soll so der Anteil von Frauen in Führungspositionen der nachgeordneten Behörden von 41 auf 44 Prozent gesteigert werden. Für Gleichstellungsministerin Manuela Schwesig ist die Vereinbarung die konsequente Fortsetzung der Frauenförderung innerhalb der Landesregierung. "In der Koalitionsvereinbarung haben wir uns klar für die Erhöhung des Frauenanteils ausgesprochen. In den nachgeordneten Behörden arbeiten viele hochqualifizierte und motivierte Frauen. Es ist selbstverständlich sie auch in Führungspositionen zu etablieren", sagte die Ministerin.

(Redaktion)


 


 

Vereinbarung
Führungspositionen
Ministerien
Frauenanteils
Frauen
Erhöhung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Behörden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: