Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Gerhart Hauptmann

„HauptWerke“ anlässlich Gerhart Hauptmanns 150. Geburtstags am 15.11. im werk3

Anlässlich Gerhart Hauptmanns 150. Geburtstags am 15. November 2012 veranstaltet das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin im werk3 in der Reihe „Aufgelesen!“ einen Abend zu Ehren des Literatur-Nobelpreisträgers von 1912.

Unter dem Titel „HauptWerke“ lesen alte und neue Ensemblemitglieder aus Gerhart Hauptmanns Œuvre.

Dabei greift die Veranstaltung das poetische Bekenntnis des Schriftstellers für dramatische Literatur auf. Denn, so schrieb Hauptmann: „Allem Denken liegt Anschauung zugrunde. Auch ist das Denken ein Ringen: also dramatisch“. Der Abend folgt zudem dem Motto Fritz von Unruhs, der im Gedicht „Gerhart Hauptmann“ schrieb: „Ehret den Dichter / der die Gefäße zerbrach, / weil er sie hohl empfand - / und wieder vor‘m Menschen, / der ewigen Form, / beugte sein Herz“.

Bereits am 14. November findet im Rahmen der Literaturtage der 20. Literatur-Stammtisch ebenfalls zum Thema Gerhart Hauptmann in der Buchhandlung Hugendubel statt. Bei diesem Literatur-Talk ist auch der Chefdramaturg des Staatstheaters, Ralph Reichel, beteiligt. Aus seinen Erfahrungen im Umgang mit dem Autor kann er aufgrund seiner dramaturgischen Arbeit an dem Hauptmann Stück „Der Biberpelz“ berichten, das 2011 zum Theatertreffen nach Berlin eingeladen war.

Gerhart Hauptmann hat die Insel Hiddensee über alles geliebt, über die er schwärmerisch schrieb: „Unaufhörlich bläst das Meer…“. Als „König von Hiddensee“ überragte er sogar den ebenfalls repräsentationssüchtigen Thomas Mann, der ihm in seinem Roman „Der Zauberberg“ in der Gestalt des Mynheer Peeperkorn ein literarisches Denkmal setzte. Um die Jahrhundertwende und im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts galt Hauptmann als Vertreter deutscher Literatur schlechthin, als Goethe seiner Zeit. Da er von den Nationalsozialisten vorbehaltlos Ehrungen entgegennahm, muss aber auch ein kritischer Blick auf sein Leben und Werk geworfen werden. Gespräch und Lesung bieten Informationen über das Leben des berühmten Autors, zwanglose Unterhaltung sowie neue Sicht auf alte Werke.

Karten für die Lesung im werk3 unter Tel.: 0385 / 5300-123

(Redaktion)


 


 

Anlässlich Gerhart Hauptmanns
Hauptmann
Abend
Gerhart Hauptmann HauptWerke
Leben
November
Literatur
Geburtstags
Jahrhunderts

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Anlässlich Gerhart Hauptmanns" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: