Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Gotteshaus

Russisch-Orthodoxe Kirche wird eingeweiht

Am 10. November wird in der Hamburger Allee 120 die Russisch-Orthodoxe Kirche eingeweiht. Damit geht für die Kirchgemeinde ein acht Jahre alter Traum in Erfüllung, eines Tages in Schwerin in einem eigenen Gotteshaus beten zu dürfen.

Bereits im Sommer 2011 wurde der Grundstein hinter dem Pflegeheim „Teresa“ gelegt. Die Bauarbeiten verzögerten sich immer wieder, denn das Geld zum Bau des Holztempels musste mühevoll aus Spenden zusammengetragen werden. Nun steht die Kirche – ein bescheidener und doch einzigartiger Holzbau mit Blick auf den Fernsehturm, gebaut nach alter russischer Tradition. Am Waldrand gelegen und doch mitten in der Platte.

Zur Kirchenweihe am 10. November wird der Erzbischof Feofan, Erzbischof Berlins und Deutschlands, erwartet. Für den Vorsteher der Gemeinde, Priester Dionisij Idavain, ist das ein großer Tag, den er gern mit vielen Gästen feiern möchte.

Die Kirche wird künftig täglich von 10 bis 15 Uhr geöffnet sein, so dass sie jeder besichtigen kann. Geplant sind Führungen, Religionskurse und Konzerte, bei denen die Besucher in die Welt der Bysantinischen Kirche eingeführt werden sollen.

(Redaktion)


 


 

Kirche
Gotteshaus
Russisch-Orthodoxe Kirche
November
Erzbischof Berlins

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kirche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: