Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Portemonnaies werden überflüssig

Google nimmt Handy-Bezahlsystem "Wallet" in Betrieb

Smartphone-Besitzer in den USA brauchen in Zukunft kein Bargeld und keine Kreditkarten mehr. Man braucht jetzt nur noch sein Handy. Google hat am Montag sein Handy-Bezahlsystem "Google Wallet" in Betrieb genommen.

Shoppen wird in den USA noch einfacher. Smartphone-Besitzer können dafür nämlich künftig ihr Handy benutzen und brauchen kein Bargeld und keine Kredikarten mehr. Die Kunden brauchen nur noch ihr Smartphone, das sie ganz einfach an ein Lesegerät an der Kasse halten, um die Rechnung zu begleichen. Die nötigen Daten werden über die im Handy eingebaute Funktechnik NFC (Near Field Communication) an ein spezielles Lesegerät an der Kasse übertragen.

Mit "Wallet" kann das Handy aber nicht nur bezahlt werden, sondern gleichzeitig können auch noch Punkte auf einer Rabattkarte gutgeschrieben werden.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Das Bezahlsystem "Wallet" funktioniert zunächst allerdings nur mit dem Google-Smartphone Nexus S 4G, soll aber in Zukunft auch für andere Handys mit dem Betriebssystem Android verfügbar sein.

Den Dient hat der Internetriese gemeinsam mit Partnern wie der Bank Citigroup und dem Kreditkartenunternehmen Mastercard entwickelt.

(FN)


 


 

Google
Handy-Bezahlsystem
Wallet
Smartphone
NFC

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: