Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern
Weitere Artikel
Hannover Messe

Fraunhofers Vision des Monteurs der Zukunft

Die Forscher des Fraunhofer IGD zeigen auf der diesjährigen Hannover Messe die Baubesprechung der Zukunft.

Diese erfolgt an einem interaktiven Tisch. Digitale Stifte dokumentieren wichtige Änderungen. Sogar Uhren unterstützen jetzt die Monteure.
(Rostock/Darmstadt/Graz) Ob bei der Montage von Maschinen oder der Installation von Anlagen – die Arbeit von Planern, Handwerkern und Monteuren muss genau koordiniert sein. Das Fraunhofer IGD, die weltweit führende Einrichtung für angewandtes Visual Computing, entwickelt eine Lösung für das gemeinsame Planen unterschiedlicher Gewerke. Auf der diesjährigen Hannover Messe demonstrieren die Forscher unter dem Titel „[email protected]“ wie interaktive Planung kombiniert mit mobilen Assistenzsystemen Arbeitsprozesse verbessert.
Die Einsatzbesprechung von Bauleiter, Monteur und Qualitätsprüfer erfolgt am Multitouch-Table. Dieser Tisch funktioniert wie ein modernes Smartphone. Mit einem Fingerdruck werden Konstruktionszeichnungen ausgewählt. Über Wischbewegungen mit dem Finger lassen sie sich drehen und betrachten. Genauso werden Übersichten zu Aufgaben oder Zeitplänen bearbeitet und durch einfaches Verschieben neu zugeordnet.
Die Bedienung mobiler Endgeräte, wie Tablets und Smartphones, findet auf Baustellen oft unter widrigen Bedingungen statt. Die Lösung des Fraunhofer IGD ist eine Freihandbedienung. „Die von uns entwickelte Technologie nutzt moderne Uhren mit Sensoren, welche die Armbewegung erkennen“, erklärt Professor Bodo Urban
vom Fraunhofer IGD. „Diese sogenannten SmartWatches erlauben dem Monteur Geräte mit einfachen Gesten zu steuern.“ Intuitive Armbewegungen starten Anleitungsvideos, blättern Seiten um, ändern die Bildschirmhelligkeit oder die Lautstärke des Gerätes.
Änderungen und Planabweichungen sind gerade bei Großprojekten sicher zu dokumentieren. Eine speziell vom Fraunhofer IGD entwickelte Software für digitale Stifte kommt hier zum Einsatz. Anmerkungen und Änderungswünsche werden zeitgleich zum Schreibprozess digitalisiert und gespeichert. Durch direkten Datenaustausch und schnelle Synchronisation sind alle Daten auf dem neuesten Stand. Am Ende des Tages steht ein abgeschlossener Arbeitsauftrag ohne Informationsverluste. Der Prozess der Änderungsdokumentation wird so um bis zu 80 Prozent verkürzt.
Das Fraunhofer IGD stellt seine aktuellen Entwicklungen auf der Hannover Messe 2012 (23.-27.4.) in Halle 3 auf dem Stand (F61) der IHK Mecklenburg-Vorpommern vor.

DOWNLOAD:
pdfFlyer Plant-at-hand (347kB)

Mehr Info´s unter: www.igd-r.fraunhofer.de


(Redaktion)


 


 

Fraunhofer IGD
Hannover Messe
Monteur
Tisch
Finger
Planen
Bedingungen
Smartphone
Stand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fraunhofer IGD" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: