Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
Kochkunst

Von der Hamburger Milchstraße ins 5-Sterne-Schloss von Wendorf

Im Jahre 2008 hatten das Mutter-Sohn-Team Cornelia und Hannes Graurock aus der bekannten VOX-Doku „Mein Restaurant“ mit „Graurocks“ 110 Tage lang ein Millionen Fernsehpublikum in ihren Bann gezogen. Mit ihrem kunstvoll, edel in grau-weiß gehaltenem Restaurant in der Hamburger Milchstraße....

begeisterten sie Gourmetfreunde und Kunstliebhaber aus allen Teilen Deutschlands, Österreich und der Schweiz gleichermaßen. Nicht nur als einziges generationsübergreifendes Familienteam hatten die Graurock`s gegenüber den anderen vier Paaren im Rahmen der damaligen Vox-Doku „Mein Restaurant“ ein echtes Alleinstellungsmerkmal , sondern auch was ihren Werdegang in Gastronomie und Hotelerie anbetraf.
Das ein Schlosshotel Wendorf***** & Gourmet Restaurant „Cheval Blanc“ mit so einem eingespielten Familienteam nur in den allerbesten Händen sein kann, dachten sich auch die Schlosseigner Udo M. und Monika Chistée und holten die Beiden kurzer Hand für 2013 nach Wendorf. All jene, welche das Paar in den letzten Jahren weiterhin im Blick behielten, wissen, dass sich damit für die beiden Graurocks ein Traum erfüllt.

Chefkoch Hannes Graurock (28 Jahre) begann seinen kulinarischen Weg mit der Ausbildung im Restaurant „Tafelhaus“ in Hamburg unter Leitung von Christian Rach. Ausgestattet mit einem hohen Maß an Kreativität und seinem sensiblen Gespür für das Experimentelle sorgte er bereits frühzeitig unter Kollegen und Feinschmeckern für Aufsehen. Die Teilnahme an zahlreichen Kochwettbewerben oder der renomierten Bocuse d`Or – Weltmeisterschaft nutze der charmante Koch deshalb stets für die fachliche Weiterbildung, Verfeinerung seiner Präzision und Optimierung handwerklicher Abläufe. Sich selber treu bleibend folgte Hannes Graurock bodenständig seiner Passion für die hohe Kochkunst und ging stetig den Lehrweg bekannter nationaler und internationaler Sterne-Köche. So kochte er in den letzten 5 Jahren u.a. in den Positionen DemiChef, Chef de Partie oder Sous Chef unter Michael Röhm, Andreas Krolick, Tillmann Hahn, Gerald Zogbaum oder Ronny Siewert. Dabei konnte Hannes Graurock viel ausprobieren, experimentieren und arbeitet heute – trotz seiner noch jungen Jahre – bereits von der Breite in die Tiefe.
Überraschungen mit Stil und liebevolle Perfektion im Detail sind deshalb auch der Maßstab für sein Kochteam. Dieser spiegelt sich in hauchfeinen Kompositionen zwischen heimatlichen Rezepturen Mecklenburg-Vorpommerns mit moderner Küche unter internationalem Einfluss wider.
Mit der Neubelebung der „Kleinen Wendorfer Köstlichkeiten“ inszeniert er deshalb gekonnt regional-saisonale Produkte, welche nicht nur Farbe auf die Teller bringen, sondern zugleich auch keinen Raum für Langzeitspeisekarten lassen. Und weil das Wohl und die Wünsche seiner Gäste ihm wichtig sind, lassen sich diese Menüs auch ganz individuell aus den einzelnen Gängen zusammenstellen.
Wer wie Hannes Graurock seinen Weg unter „Sternenhimmel“ gegangen ist, möchte natürlich irgendwann seine Kochkünste selber vor den Besten des Faches, wie Gault Millau oder Michelin, beweisen und eine der begehrten Auszeichnungen der hohen Kochschule anstreben. Eigens dafür wurde deshalb parallel das Gourmetmenü „Cheval Blanc“ als Degustationsmenü mit auf die Karte gesetzt. Da sich diese Gaumensterne bereits schon heute großer Beliebtheit erfreuen, ist bereits schon heute eine Reservierung zu empfehlen. Erst recht an den begehrtesten Wochenendtagen Freitag und Samstag.
Mit diesem Wissen um das Ganze entsteht bei Hannes Graurock immer wieder die Freude am Kochen, entwickelt sich Geschmack, dessen Genuss keine Grenze kennt.
Und spätestens jetzt kommt auch wieder Cornelia Graurock ins Spiel, welche sich nicht nur für die Schlosshoteldirektion verantwortlich fühlt, sondern als Gastgeberin ganz in ihrem Element ist.
Das Schlosshotel Wendorf ist nunmehr das 4. Hotelobjekt, welches die vielseitige 54jährige Quer-einsteigerin übernimmt. Nach einem rechts- und gesellschaftswissenschaftlichem Abschluss begann sie ihre Karriere in den Sparten Marketing, Werbung & Event und arbeitete für zahlreiche namhafte Auftraggeber aus Wirtschaft, Industrie, Kunst und Kultur. 1999 wechselte sie in den Freizeit-, Wellness- und Tourismusmarkt über. Als Expertin von Geschäftseröffnungen- und Erweiterungen, Interimsmana-gerin, Kommunikationsstrategin oder Ideengeberin für Themenkooperationen sorgte sie hinsichtlich ihrer sehr individuellen und ungewöhnlichen Herangehensweise bei Auftraggebern und Eignern gleichermaßen für Aufsehen. Zu ihrem beruflichen Lebensweg mit zahlreichen Fortbildungen im In- und Ausland passt dann auch noch, dass sie mit 51 Jahren ein weiteres Studium begann und in 2013 beendete – das einer geprüften Präventologin. Ein Abschluss, welcher ihr bei der perspektivischen Beratung für Wellness- & SPA-Anlagen in den letzten 2 Jahren ein noch breiteres Sichtfenster ermöglichte. Mit dem großelterlichen Hotel-Gen im Blut ist sie jedoch in erster Linie immer wieder gern Gastgeberin und lebt darüber ihr Steckenpferd einzigartiger Arrangements und besonderer Events aus.
„In unserer Familie ist Familientradition schon immer wichtig gewesen.“ sagen die beiden Graurock`s. „Sie sind wohl auch der Garant dafür, dass wir Zwei immer wieder aufs Neue eine innere Einheit bilden und uns aufeinander verlassen können – was uns letztendlich als Gemeinschaft so einzigartig macht. Werte, welche wir auch gerne in die nächsten Generationen transportieren werden“

Schon früher wusste man solche – heute rar gewordenen - Familientraditionen zu schätzen - stiften diese doch Identität, welche in einem romantisch kleinen Hotel wie das Wendorfer Schloß so wichtig ist. Hier überträgt sie sich lautlos auf die Hotelgäste und führt zum unverwechselbaren individuellen Wohlfühlambiente.
Wenn nun landschaftliche Schönheit, ein edles Schloss, kulinarische Köstlichkeiten und freundliche Menschen irgendwo in einer perfekten Symbiose zusammenfinden, dann kann es sich nur um einen glücklichen Zufall handeln. Für die Graurocks ist Schlosshotel Wendorf ***** und Gourmet Restaurant Cheval Blanc wieder einmal Mehr als nur die Ergreifung einer Chance. Sie setzen hier ganz bewusst auch ihre eigene Lebensphilosophie um „Wir glauben, dass die Menschen einfach nur schöner denken, wenn sie von schönen Dingen umgeben sind.“

(Redaktion)


 


 

Kochkunst

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kochkunst" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: