Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Lohnpolitik

Gutes Geld für gute Arbeit

Ministerpräsident Erwin Sellering hat die Unternehmer in M-V aufgerufen, gemeinsam mit der Landesregierung für gute Bedingungen für Arbeit und Ausbildung zu sorgen. Es geht um gute Bezahlung und um Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, aber auch um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Viele Unternehmer im Land, so Sellering anlässlich eines Wirtschaftsempfangs der IHK zu Neubrandenburg, hätten das bereits erkannt. Sie eröffneten Betriebskindergärten oder finanzierten die Randzeiten bei der Kinderbetreuung. Er werde sich weiter auf Bundesebene für einen flächendeckenden Mindestlohn einsetzen, hob der Ministerpräsident hervor: „Gute Arbeit muss auch anständig bezahlt werden.“

Das sei angesichts des Fachkräftemangels wichtig für die Entwicklung der Wirtschaft im Land, aber auch für jeden einzelnen Beschäftigten. „Viele Unternehmen im Land – das freut mich sehr – sind bei diesem Thema deutlich weiter als manche Partei“, sagte Sellering. „Ich verstehe nicht, warum die Bundesregierung nach wie vor den gesetzlichen Mindestlohn blockiert.“

Die Landesregierung habe in diesem Jahr im Bündnis für Arbeit einen sehr handfesten und umsetzungsorientierten Fachkräftepakt geschlossen. „Dazu kam im Mai der Pakt zur Stärkung der Tarifpartnerschaft. Tarifverträge sind eine wichtige Voraussetzung für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne – und ein wichtiges Instrument für die Fachkräftesicherung“, sagte der Ministerpräsident.

(Redaktion)


 


 

Unternehmer
Bundesregierung
Lohnpolitik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Arbeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: