Weitere Artikel
Agrarprodukte

Hoher Besuch in Malchin

Cargill, weltweit einer der größten und führenden Hersteller von Agrarprodukten hatte die US-Generalkonsulin Inmi Patterson in seinem Pektin-Werk in Malchin zu Gast. Sie folgte einer offiziellen Einladung der CDU-Landtagsfraktion, um sich ein Bild von den Entwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern zu machen.

Cargill, weltweit einer der größten und führenden Hersteller von Agrarprodukten hatte die US-Generalkonsulin Inmi Patterson in seinem Pektin-Werk in Malchin zu Gast. Sie folgte
einer offiziellen Einladung der CDU-Landtagsfraktion, um sich ein Bild von den Entwicklungen in Mecklenburg-Vorpommern zu machen.

Begleitet wurde Patterson von Malchins Bürgermeister Jörg Lange. „Wir freuen uns sehr, dass wir der Generalkonsulin unser Unternehmen und unsere Produktionsstätte hier in Malchin vorstellen durften“, sagt Dieter Gelzer, Werkleiter in Malchin. Diese Fabrik ist weltweit eine der modernsten. Von Malchin aus werden 48 Länder rund um den Globus beliefert. "Der hohe Besuch zeigt die
Bedeutung, die unser Werk für die Region hat", so Melzer.

Zentraler Punkt der Unternehmenspräsentation war das Ausbildungsprogramm bei Cargill in Malchin. Jährlich vergibt das Unternehmen Ausbildungsplätze in den Bereichen Lebensmitteltechnik, Chemie, Mechatronik, Verwaltung und Lager. In jedem Jahrgang wurden bisher mehrere Absolventen als IHK-Beste ausgezeichnet. Die Ausbildungen bei Cargill werden überdurchschnittlich vergütet. Absolventen, die ihre Ausbildung mit der Note 2 oder besser abschließen, erhalten bei Cargill eine anschließende, umfassende Studienunterstützung.

Cargill ist ein internationaler Produzent und Anbieter von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Nahrungsmittel, Landwirtschaft, Finanzen und der technischen Industrie. 1865 gegründet, beschäftigt das privat geführte Unternehmen 131.000 Mitarbeiter in 66 Ländern. Seit 1955 ist das Unternehmen in Deutschland tätig und beschäftigt hier über 1.600
Mitarbeiter an 12 Standorten, darunter in Barby, Klein Schierstedt (Sachsen-Anhalt), Malchin, Riesa (Sachsen) und Wittenberge (Brandenburg), wo in einem Joint Venture mit der Agravis Raiffeisen AG Biodiesel hergestellt wird.

(Redaktion)


 


 

Malchin
Cargill
CDU-Landtagsfraktion
Hersteller
Mecklenburg-Vorpommern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Malchin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: