Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell Messen
Weitere Artikel
MeLa

MeLa ist Schatzkammer der Ideen und Innovationen

Sie ist die größte Fachmesse für den landwirtschaftlichen Bereich, für die Forst- und Fischwirtschaft in Norddeutschland!

Am 13. September startet in Mühlengeez die 22. Mecklenburgische Landwirtschaftsausstellung (MeLa).

„Diese Messe ist eine Schatzkammer der Ideen und Innovationen. Ein Ort, der zeigt, wie modern, produktiv und kreativ Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern heute ist. Sie ist ein entscheidender Baustein dafür, die Akzeptanz und das Bewusstsein für Landwirtschaft bei Kindern und Erwachsenen wieder zu etablieren“, sagte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz am Montag auf der Pressekonferenz zur Vorbereitung auf die Fachmesse. „Sie wird aber auch wieder ein Ort sein, an dem Schwerpunkte für die Zukunft dieser Branche gesetzt werden müssen“, so Backhaus.

Seit 1990 habe es eine Entfremdung der ländlichen Bevölkerung von der Landwirtschaft gegeben, so der Minister. Nur 1,6 % der Erwerbstätigen im Land würden demnach im Agrar-Bereich, nochmal 2,7 % in der Ernährungswirtschaft arbeiten. „Einer der Schwerpunkte der MeLa muss die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft sein“, sagte der Minister. Eines seiner wichtigsten strategischen Vorhaben sei deshalb der Masterplan zur Land- und Ernährungswirtschaft. Im Juli wurde dafür eine Perspektivkommission unter Leitung des ehemaligen Bildungsministers Prof. Dr. Dr. Hans-Robert Metelmann gegründet, der 32 Verantwortliche aus Wirtschaft, Wissenschaft, Umweltverbänden, Kirchen und Gewerkschaften angehören.

Im Internet unter www.mensch-und-land.de können Bürgerinnen und Bürger, Produzenten und Verbraucher in Foren Anregungen, Ideen und Impulse zur Zukunft einer der wichtigsten Branchen im Land geben und diskutieren, die dann in den Masterplan einfließen sollen. Das Mitdiskutieren wird auch auf der MeLa möglich sein. Am Stand des Ministeriums (Halle 1, Stand 117) sind dafür Computer aufgestellt.

Ein weiteres Thema auf der MeLa ist die Aus- und Fortbildung. Von 1429 Ausbildungsplätzen im Agrar-Bereich sind rund 160 unbesetzt. Gesucht werden Azubis in den Berufen LandwirtIn, PferdewirtIn, ForstwirtIn und GärtnerIn.

Das Ministerium, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Vernetzungsstelle Schulverpflegung bieten zudem Spiele, Experten-Gespräche und Informationen zum Thema Ernährung an.

Mit Stand 24. August haben sich 936 Aussteller für die Agrarmesse angemeldet, davon 334 Tier- und 602 Fachaussteller. 285 kommen aus anderen Bundesländern, 17 aus dem Ausland (Dänemark, Lettland, Niederlande, Polen Tschechien, Ungarn, Österreich, Schweden, Frankreich).

(Redaktion)


 


 

MeLa
Ernährungswirtschaft
Minister
Stand
Einerder Schwerpunkte
Branche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landwirtschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: