Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
Müritz-Nationalpark

Mit dem GPS-Guide an der Müritz wandern

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus (SPD) hat die neue Saison für das Müritz-Nationalpark-Busticket eröffnet. Er fuhr gemeinsam mit Besuchern des Nationalparks von Waren (Müritz) nach Schwarzenhof. Von dort aus wanderte er mit dem neu eingeführten GPS-Guide zum Mühlensee.

Backhaus dankte der Müritz Personenverkehr GmbH, die die Nationalpark-Buslinie seit nunmehr 15 Jahren betreibt: "Die Einführung des Nationalpark-Tickets 1996 war ein mutiger und weitsichtiger Schritt. Damals galt der Müritz-Nationalpark und Mecklenburg-Vorpommern als Urlaubsland eher als ein Geheimtipp. Heute sind wir eine Tourismushochburg und daran hat auch der Müritz-Nationalpark einen großen Anteil. Mit der Buslinie durch den Nationalpark tragen wir zur Verkehrsberuhigung bei, wir reduzieren Lärm, Staub und Abgase und wir ermöglichen ein barrierefreies Erleben des Nationalparks", so Backhaus.

Mit der Einführung des GPS-Guides beschreite man im Müritz-Nationalpark neue Wege der Besucherinformation- und –lenkung. Das Gerät bietet umfangreichere Informationen als die Schautafeln und weist den Besucher insbesondere auf jene Objekte hin, die nicht auf den ersten Blick wahrnehmbar sind. Die Inhalte sind zudem in Englisch verfügbar und auch von Menschen mit Sehbehinderungen zu erfassen. Das Gerät kann kostenlos an den Nationalpark-Informationen in Boek und Schwarzenhof ausgeliehen werden. In dieser Saison verfügt der Nationalpark über acht GPS-Guides. "Ich bin gespannt, wie diese neue Form der Besucherinformation angenommen wird. Derzeit ist das Gerät nur im Bereich des Ostufers der Müritz einsetzbar. Eine räumliche Erweiterung und inhaltliche Ergänzung ist für die kommenden Jahre durchaus denkbar.", betonte der Minister. Die Investition des GPS-Guides im Müritz-Nationalpark wird über das EU-INTERREG-Projekt "Parks&Benefits" gefördert.

Die Nationalpark-Buslinie wird seit 1997 jährlich von Mai- Oktober befahren. 1998 erhielt das Müritz-Nationalpark-Ticket 1998 den Umweltpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Bis heute wurden durch die Müritz-Linie des Nationalpark-Tickets mehr als 521.000 Fahrgäste und ca. 146.000 Fahrräder befördert. Die Fahrräder werden kostenlos befördert. Die Buslinie ist auf den Schiffsverkehr auf der Müritz abgestimmt, so dass eine Kombination aus Bus- und Schifffahrt möglich ist.

(Redaktion)


 


 

Müritz-Nationalpark
GPS-Guide
Nationalpark-Buslinie
Nationalpark-Tickets
Fahrräder
Müritz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Müritz-Nationalpark" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: