Weitere Artikel
Professoren

Neue Professoren an den Hochschulen in Mecklenburg/Vorpommern

Der stellvertretende Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Thomas Jackl, überreichte heute die Ernennungsurkunden an vier neue Professoren.

Prof. Dr. Roland Pulch wurde zum Universitätsprofessor für "Angewandte Mathematik" an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ernannt. Er wurde 1975 in Worms geboren und studierte von 1995 bis 2000 Mathematik und Physik an der Technischen Universität Darmstadt. Er schloss das Studium als Diplommathematiker ab und promovierte im Anschluss zum Dr. rer. nat. an der Technischen Universität München. Erste berufliche Erfahrungen sammelte Prof. Pulch in den Jahren 2000 bis 2002 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Karlsruhe.

Nach einem Jahr als wissenschaftlicher Angestellter an der Technischen Universität München, arbeitete Prof. Pulch von 2003 bis 2008 an der Bergischen Universität Wuppertal, 2008 wurde er dort zum Junior-Professor berufen. Von 2010 bis 2011 vertrat er zwei W3-Professuren an der Technischen Universität Darmstadt bzw. der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2011 war er an der Bergischen Universität Wuppertal als Junior-Professor tätig.

Dr. Markus Rehberg wurde zum Universitätsprofessor für "Bürgerliches Recht, Internationales Wirtschaftsrecht und ein Grundlagenfach (vorzugsweise Rechtsökonomik)" an der Universität Rostock ernannt. Dr. Rehberg wurde 1971 in Bad Soden im Taunus geboren. Im Jahr 1994 schloss er das Jurastudium an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen ab. Von 1994 bis 1995 studierte er an der University of Cambridge in England und schloss dies als LL.M. ab. 1997 legte er das Zweite Juristische Staatsexamen ab.

Von 1998 bis 2003 studierte Herr Dr. Rehberg an der Fernuniversität Hagen Volkswirtschaftslehre und erwarb den Abschluss als Diplom-Volkswirt. Im Jahr 2002 promovierte er zum Dr. iur. an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2005 absolvierte er eine Ausbildung zum Mediator mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsmediation. Seine berufliche Laufbahn begann Dr. Rehberg 1995 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin.

In den Jahren von 2000 bis 2001 arbeitete er als rechtlicher Berater der slowakischen Regierung. Von 2002 bis 2003 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tätig. Im Jahr 2003 ging er als Wissenschaftlicher Mittarbeiter/Assistent an die Ludwig-Maximilians-Universität München und blieb dort bis zum Jahr 2010. Seit 2011 ist er Vertreter an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg.

Dr. Thomas Wetzstein wurde zum Universitätsprofessor für "Geschichte des Mittelalters" an der Universität Rostock ernannt. Dr. Wetzstein wurde 1967 in Freiburg im Breisgau geboren und erwarb 1997 in Baden-Württemberg mit dem Staatsexamen die Befähigung für den Unterricht an Gymnasien. Im Jahr 1990 legte er das Große Latinum, 1993 das Graecum ab. Von 1994 bis 1995 erwarb er an der Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom das "Diplôme Européen d"Etudes Médiévales".

2002 folgte die Promotion zum Dr. phil. durch die Universität Heidelberg. Im Anschluss ging er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main. Von 2003 bis 2009 war Dr. Wetzstein Lehrbeauftragter bzw. als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg tätig. 2009 legte er dort die Venia Legendi zum Privatdozenten ab. Im Jahr 2011 war er als Vertretungsprofessor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, seit Oktober 2010 ist er als Vertretungsprofessor an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt tätig.

Dipl.-Ing. Oliver Hantke wurde zum Professor für "Innenarchitektur, Grundlagen des Entwerfens, Planung und Entwurf" an der Hochschule Wismar ernannt. Oliver Hantke wurde 1972 in Brixen/Italien geboren und erlernte zunächst den Beruf des Schreiners in Lindenfels. 2004 schloss er sein Studium der Architektur an der Technischen Universität Darmstadt als Diplom-Ingenieur Architektur ab.
Von 2004 bis 2009 war Oliver Hantke als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technische Universität Darmstadt beschäftigt. Von 1997 bis 2011 war er freier Mitarbeiter verschiedener Architekturbüros in Darmstadt, Frankfurt am Main, Saarbrücken und Stuttgart. Im Jahr 2008 gründete er das Büro "üdStudio" in Darmstadt und ist seit 2009 selbständig tätig. Seit 2005 nahm Oliver Hantke Lehraufträge an der Technische Universität Darmstadt und der Fachhochschule Mainz wahr.

(Redaktion)


 


 

Bergischen Universität Wuppertal
Universität Rostock
Technische Universität Darmstadt
Oliver Hantke
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Architektur
Abschluss
Junior-Professor
Rehberg
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Prof

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bergischen Universität Wuppertal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: