Weitere Artikel
Roboterschweißtechnik

Roboterschweißtechnik von SMT steigt in Schwergewichtsklasse ein

Die SMT Systemtechnik GmbH, Hersteller von hochflexiblen industriellen Robotersystemen, hat jetzt erstmals eine Roboterschweißanlage ausgeliefert, auf der Werkstücke bis zu einem Gewicht von 4,5 Tonnen bearbeitet werden können. Damit steigt der zur Rostocker IMG-Group .....

.....gehörende Betrieb im niedersächsischen Syke bei Bremen in die Schwergewichtsklasse ein. „Bislang waren die Roboterschweißsysteme von SMT für Produktgewichte bis maximal drei Tonnen ausgelegt“, verdeutlicht Betriebsleiter und Projekt-entwickler Roland Rüb den Vorstoß in die neue Fertigungsdimension. Perspektivisch sollen auch Anlagen das Syker Werk verlassen, auf denen bis zu 65 Tonnen schwere Stücke schweißtechnisch bearbeitet werden können.

Die erste Großanlage war von der Firma Horsch Maschinen GmbH, einem der führenden Landmaschinenhersteller in Deutschland, in Auftrag gegeben worden. Das Roboterschweißsystem ist für das Horsch-Werk Ronneburg bei Gera (Thüringen) bestimmt. SMT hatte vor sechs Jahren beim Neubau des Werkes schon die Planung für die gesamte Roboterschweißtechnik über-nommen. „Die ausgelieferte Roboterstation in XL-Größe ist die erste von insgesamt drei dieser Ausführung, die im Ronneburger Werk zum Einsatz kommen“, sagt SMT-Betriebsleiter und -Projektentwickler Roland Rüb. Je zwei Roboter arbeiten im so genannten Tandemverfahren. Im Bearbeitungs-prozess können die Werkstücke flexibel dreidimensional bewegt werden.

Die Syker Firma ist im Jahr 1988 gegründet worden. Sie ist spezialisiert auf Roboterschweißsysteme, Sondermaschinen und Anlagenbau. Diese Technik wird in Produktionsabläufen etwa in der Automobilzulieferindustrie sowie in der Blechbearbeitungsindustrie und Haushaltsgerätebranche eingesetzt. Im Herbst 2011 hatte die IMG-Group mit dem Stammbetrieb Ingenieur-technik und Maschinenbau GmbH (IMG) in Rostock das Unternehmen in Syke übernommen. SMT Systemtechnik beschäftigt 16 Mitarbeiter.

Der Spezialmaschinenbauer „ergänzt und verstärkt die Aktivitäten der gesamten IMG-Group“, betont Fred Spegel, Geschäftsführer der SMT Systemtechnik GmbH. Die Syker Firma betreibt eigene Vertriebsbüros im polnischen Katowice sowie in München für Süddeutschland, die Schweiz und Österreich. Über die im Juli in St. Petersburg gegründete IMG Russland


Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH wird SMT künftig auch stärker den russischen Markt bearbeiten.

Die IMG-Group hat im Jahr 2012 mit einem Jahresumsatz von 42 Millionen Euro ihr bisher bestes Ergebnis eingefahren. 2013 bleibt die Firmengruppe auf Wachstumskurs und steuert auf einen Umsatzrekord von 47 Millionen Euro zu, prognostiziert IMG-Chef Reinhart Kny. „Wir verfügen derzeit über eine gute Basisauslastung im Unternehmen. Der aktuelle Auftragsbestand beläuft sich auf insgesamt 110 Millionen Euro.“

Informationen auch unter www.img-tech.de und www.smt-systemtechnik.eu

Die Firma IMG wurde im Jahr 1990 gegründet aus dem Rationalisierungsmittelbau des Schiffbaukombinats der DDR. Sie ist weltweit führend bei der Projektierung, Planung und Lieferung von Systemlösungen für die maritime und Maschinenbauindustrie. In der Firmen-gruppe sind 240 Mitarbeiter beschäftigt. Die IMG-Group umfasst neben dem Stammbetrieb in Rostock die Rosoma GmbH, die SMT Systemtechnik GmbH in Syke (Niedersachsen), die Industrie Engineering und Management GmbH (IEM), die IMAWIS GmbH sowie die InnoProDesign GmbH und die KS Krantechnik GmbH in Syke. Zur Firmengruppe gehört zudem die IMG Russland Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH in St. Petersburg.

(Redaktion)


 


 

Roboterschweißsystem
SMT Systemtechnik GmbH
SMT
IMG-Group
Syke
Tonnen
Firmen-gruppe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Roboterschweißsystem" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: