Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern
Weitere Artikel
Rostocker Arbeitsmarkt

Entwicklung weiter positiv – mehr freie Stellen und weniger Arbeitslose

Die Stimmung auf dem Rostocker Arbeitsmarkt hat sich auch im Februar 2012 stabil positiv gezeigt.

„Momentan zählen wir 2.742 freie Arbeitsstellen in unserem Bestand“, informiert Christoph Möller, Chef der Rostocker Arbeitsagentur, „und die Zahl der Arbeitslosen sank auf 32.062, 1.631 Personen weniger als noch vor zwölf Monaten.“

Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Arbeitsagentur fiel auf 13,3 Prozent und damit um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat und sogar um 0,5 Punkte im Vorjahresvergleich. „Dieser Rückgang ist zwar noch verhalten, aber das führen wir auch auf den Kälteeinbruch im Februar nach den bisher recht milden Wintermonaten zurück“, so Möller. „Andererseits zeigt die Rostocker Wirtschaft eine weiterhin außerordentlich erfreuliche Einstellungsbereitschaft. Gleichzeitig scheint Fluktuation abzunehmen, ebenso wie qualifizierte Arbeitskräfte länger in den Unternehmen gehalten werden.“

Besonders erfreulich ist für Möller, dass nahezu alle Personengruppen von der positiven Arbeitsmarktentwicklung profitieren konnten. So nahm auch die Arbeitslosigkeit der über 50-Jährigen um 357 Personen gegenüber dem Vormonat ab. „Allerdings stellt die hohe Zahl von 10.500 Arbeitslosen, die älter als 50 Jahre sind, nach wie vor eine riesige Herausforderung dar“, macht der Agenturchef deutlich. Hier verberge sich ein großes Potential für die Rostocker Wirtschaft, die qualifizierte Arbeitskräfte nachfragt.

 Den arbeitslosen Menschen gegenüber stehen insgesamt 2.742 freie Arbeitsstellen. Davon wurden allein im diesjährigen Februar 1.313 Stellen der Arbeitsagentur gemeldet, ein Zuwachs von 34,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Insgesamt konnten im Februar 1.010 Stellen besetzt werden.

Die meisten Arbeitsstellen – 804 – sind aktuell im Bereich von Produktion und gewerblicher Fertigung zu besetzen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist hier eine Steigerung von fast 40 Prozent zu verzeichnen, von der insbesondere männliche Arbeitslose profitieren konnten. Deren Zahl sank im Jahresvergleich um 1.220. Fast 28 Prozent mehr Stellen als im Vorjahr wurden von kaufmännischen Unternehmen und Tourismusfirmen gemeldet, insgesamt 633. Die Beschäftigungssektoren Gesundheit / Soziales und Verkehr / Logistik suchen jeweils knapp über 300 neue Arbeitnehmer.

In der Hansestadt Rostock waren im Februar 2012 insgesamt 13.862 Menschen arbeitslos, 1.165 weniger als vor einem Jahr. Die Februarquote liegt bei 13,5 Prozent (Februar 2011: 14,7).
Die Arbeitslosenquote im Landkreis Rostock liegt bei 11,8 Prozent (Februar 2011: 12,2). Hier wurden 13.240 Arbeitslose gezählt, 699 weniger als im Februar 2011.

Im Landkreis Vorpommern-Rügen sind 20.575 Personen ohne Arbeit gemeldet. Das sind 170 Menschen weniger als vor zwölf Monaten. Die Quote beträgt dort aktuell 17,6 Prozent (Februar 2011: 17,4).

Am 14. März 2012 veranstaltet die Arbeitsagentur von 09.00 bis 13.00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Rostocker Gartenstadt eine Zeitarbeitsbörse. Einen Tag später, am 15. März 2012 findet dort in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr eine Veranstaltung rund um Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in kreativen Berufen statt.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit / Agentur für Arbeit Rostock

(Redaktion)


 


 

Februarquote
Bereich
Vorjahresmonat
Arbeitsstellen
Personen
ArbeitsloseStimmung
Rostocker Arbeitsmarkt
Menschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Februarquote" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: