Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Bildung

Neues ecolea Schulgebäude feierlich eröffnet

Interesse für Wirtschaft frühzeitig bei Schülern wecken

Am 30. September wurde in Schwerin das neue Schulgebäude der ecolea Internationale Schule Schwerin feierlich eröffnet. Die Schule ist ein staatliches genehmigtes Gymnasium mit dem Angebot einer speziellen beruflichen Qualifizierung in der Oberstufe. "Die Schule trägt dazu bei, die Standortbedingungen der Landeshauptstadt und der Region Westmecklenburg zu verbessern. Durch den bilingualen Unterricht wird eine schnelle Integration von Schülern auch aus anderen Ländern ermöglicht", sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Dr. Stefan Rudolph am Freitag in Schwerin. An der Schule wurden bereits Kinder aus Rumänien, Chile, Oman oder Vietnam unterrichtet.

Das neue Schulgebäude in der Schelfstraße 1 in Schwerin ist in nur einjähriger Bauzeit entstanden und bietet Platz für über 500 Schüler. Es wurde nach neuesten Prinzipien der optimierten Energieverwendung gebaut und ist vollkommen barrierefrei. Die 24 Klassenräume werden durch eine Turnhalle, eine Mensa, modern ausgestattete Räume für den naturwissenschaftlichen Unterricht sowie durch ein Lernlabor ergänzt.

Wesentliche Ausbildungsmerkmale der Schule sind das ganztägige Lernangebot, der bilinguale Unterricht, die naturwissenschaftliche Profilierung, der Austausch mit verschiedenen europäischen Schulen und die starke Integration in die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen der Region.  "Gerade in den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen und Berufen besteht eine erhebliche Lücke zwischen der Nachfrage von Seiten der Wirtschaft und Bewerbern. Diese Lücke öffnet sich immer mehr. Wichtig ist es, das Interesse für die Naturwissen-schaften schon frühzeitig in der Schule zu  wecken. Hierbei gilt es auch das Know-how der Hochschulen und Unternehmen in unserem Land einzubinden", so Rudolph weiter. Die ecola Schwerin kooperiert in verschiedenen Projekten beispielsweise mit der  IHK zu Schwerin, der Firma Management für Energie und Umwelt sowie mit dem Energieversorger WEMAG, dem Technologie- und Gewerbezentrum in der Landeshauptstadt oder der Wasser - und Abwassergesellschaft Schwerin. Zudem arbeitet die Schule mit der Hochschule Wismar und der Universität Rostock zusammen.

Insgesamt gehen in Mecklenburg-Vorpommern an 575 allgemein bildenden Schulen 129.444 Schülerinnen und Schüler zur Schule.

(Redaktion)


 


 

Schwerin
Unterricht
Schüler
Schulgebäude

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schule" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: