Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Sozial

Staatssekretär Voss zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Sozialstaatssekretär Nikolaus Voss hat den vielen ehrenamtlich Aktiven in Mecklenburg-Vorpommern für ihren Beitrag zur Gestaltung einer demokratischen, gerechten und partizipativen Gesellschaft gedankt.

Zum Auftakt der Woche für das bürgerschaftliche Engagement sagte Voss in Schwerin, die Bereitschaft der Bürger, sich für andere einzusetzen, sei nachhaltig und stabil. "In Mecklenburg-Vorpommern ist nahezu ein Drittel der Menschen bereit, sich in der Freizeit bürgerschaftlich zu engagieren. Die Landesregierung hat dies aufgegriffen und die Rahmenbedingen für diesen Einsatz in vielen Bereichen verbessert."

So fördere das Land das "Netzwerk freiwilliges Engagement Mecklenburg-Vorpommern", das rund um dieses Thema Unterstützung, Schulung und Zusatzqualifikation anbietet. Die vom Land abgeschlossene Unfall- und Haftpflichtversicherung für diesen Personenkreis sei ebenfalls ein deutliches Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für bürgerschaftlichen Einsatz, so Voss.

Auch die Ausbildung von mittlerweile mehr als 360 Seniortrainern zeige, dass es gelinge, zunehmend auch ältere Menschen für ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen.

Eine zusätzliche Motivation verspricht sich die Landesregierung vom neuen Ehrenamts-Diplom. "Diese neue Form der Anerkennung und Würdigung von Bürgern, die sich in außergewöhnlichem Umfang freiwillig engagieren, kommt sehr gut an", sagte der Staatssekretär. Ergänzt wird die Urkunde auch durch einen Ehrenamts-PIN.

(Redaktion)


 


 

Engagement Mecklenburg-Vorpommern
Voss
Einsatz
Sozial Staatssekretär Voss
Bürger
Anerkennung
Menschen
Bereichen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Engagement Mecklenburg-Vorpommern" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: