Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Lifestyle Kultur
Weitere Artikel
Staatstheater

Fünf Premieren im Oktober

Mit fünf Premieren im Oktober sorgt das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin für einen bunten Theaterherbst.

Bunter und frischer gestaltet sich seit Kurzem auch der neue Webauftritt theater-schwerin.de, der mit einem überarbeiteten Layout, einer verbesserten Navigation und einer größere Anzahl an Fotos des historischen Theaterbaus und der einzelnen Inszenierungen deutlich attraktiver daherkommt.

Der Sommer ist kaum vorbei und schon gibt es einen Ausblick auf den im kommenden Jahr: Der Vorverkauf für die SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN 2013, die mit Johann Strauß Die Fledermaus den Alten Garten beleben werden, startet bereits am 2.10.

Premieren

zu jung zu alt zu deutsch lautet der Titel des Schauspiels von Dirk Laucke, das am 10.10. im E-Werk Premiere feiert. Der Autor mit einem Faible für gebrochene Biografien, den Osten, eine direkte Sprache und viel Humor erzählt eine Geschichte über den unterschiedlichen Umgang mit dem Deutschsein.

Alkoholsucht bei Jugendlichen ist das Thema des Klassenzimmerstückes Bis ans Limit das Dirk Audehm für Jugendliche ab 13 Jahren inszeniert. Das Stück wird am 16.10. Premiere in einer Schweriner Schule feiern und kann von Schulklassen für Aufführungen vor Ort oder im werk3 gebucht werden.

Die erste Opernpremiere der Saison wird von Schauspieldirektor Peter Dehler am 26.10. für die Bühne im Großen Haus inszeniert. Die Hochzeit des Figaro ist die dritte Mozart / da Ponte Oper in Folge am Mecklenburgischen Staatstheater.

Eines der erfolgreichsten Stücke der letzten Jahre Frau Müller muss weg von Lutz Hübner wird am 27.10. Premiere haben. Diese Schauspielkomödie über die Prinzipien unserer Leistungsgesellschaft inszeniert Beate Rothmann fürs E-Werk.

Die erste plattdeutsche Inszenierung in der neuen Spielzeit ist die Komödie Geld verdarwt denn Charakter von Ray Conney mit Premiere am 30. 10. im Großen Haus Dieses turbulente Lustspiel mit ungeahntem Ausgang hat Manfred Hinrichs ins Plattdeutsche übersetzt und wird vom Direktor der Fritz-Reuter-Bühne Rolf Petersen inszeniert.

Im werk3, der kleinsten Spielstätte des Mecklenburgischen Staatstheaters, stehen im Oktober ebenfalls fünf neue Produktionen auf dem Spielplan.

Konzerte

Beim 1. Sinfoniekonzert dieser Spielzeit am 1., 2. und 3.10. im Großen Haus spielt die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin unter der Leitung ihres neuen amtierenden Generalmusikdirektors Daniel Huppert. Solist am Violoncello ist Claudius Popp. Auf dem Programm stehen Werke von Richard Strauss, Dimitri Schostakowitsch und Ludwig van Beethoven.

Musiker der Mecklenburgische Staatskapelle und Solisten des Staatstheaters sind am 6.10. beim Freundeskreis Friedrich von Flotow e.V. in Sanitz mit einem Sonderkonzert Flotow-Programm zu Gast.

Sonderveranstaltungen und Gastspiele

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3.10. lädt die Landeshauptstadt Schwerin zu einem Festakt ins Große Haus ein, bei dem zum zweiten Mal der Annette-Köppinger-Preis der Landeshauptstadt verliehen wird. Musikalisch umrahmt wird die Festveranstaltung vom Schweriner Gospelchor.

Die erste Runde von Talk im Theater eröffnet die Journalistin Karin Gustmann mit der Souffleuse Barbara Wachholtz am 7.10 im Konzertfoyer.

Die Theaterfreunde laden 14.10. zum diesjährigen Herbstlunch ins Konzertfoyer ein.

Wiederaufnahmen

Die spartenübergreifende Inszenierung Ein Sommernachtstraum bereichert ab 6.10. wieder das Repertoire im Großen Haus und im E-Werk steht ab 14.10. die Kinderoper Das Traumfresserchen wieder im Spielplan.

(Redaktion)


 


 

Premieren
Mecklenburgische Staatskapelle
Große Haus
Oktober
Konzerte
Gastspiele
Festveranstaltung
E-Werk
Jugendliche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Premieren" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: