Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern
Weitere Artikel
Stentinnovationen

Viel Forschung, wenig Eingriff – Stentinnovationen für minimalinvasive Therapien

Wie sehen die Stents der nächsten Generation aus? Diese Frage stellen sich Mediziner, Naturwissenschaftler und Ingenieure bei dem Fachsymposium „Viel Forschung, wenig Eingriff“ in Rostock.

Gemeinsam mit der IHK Rostock bringt der Forschungsverbund REMEDIS, der unter der Federführung der Universität Rostock entstand, führende Experten zusammen. Sie diskutieren interdisziplinär die Frage, wie der Stent der Zukunft aussieht und wie sich Stenttechnologien für weitere Bereiche zum Beispiel in der Augen- und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde nutzen lassen. 

Auch die neuesten Stententwicklungen im Bereich der Biomedizinischen Technik werden vorgestellt und diskutiert: Wie sehen die aktuellen Entwicklungen im Bereich wirkstofffreisetzender Stents aus? Welche Trends gibt es bei der Forschung im Bereich abbaubarer Stents?

Zeit:   Donnerstag, 8. November 2012, 9.00 – 16.45 Uhr

Ort:    Industrie- und Handelskammer zu Rostock

          Ernst-Barlach-Straße 1-3

          18055 Rostock

Das vollständige Programm finden Sie unter: 

http://remedis.med.uni-rostock.de

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung bis zum 7. November 2012.

(Redaktion)


 


 

Stent
Bereich
Eingriff Stentinnovationen
IHK Rostock

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stent" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: