Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Stromerzeugung

Im Schwarm gegen den Klimawandel

Das Rostocker Clean-Tech-Startup EN3 hat eine Technologie entwickelt, mit der aus Abwärme von Verbrennungsmotoren Strom erzeugt werden kann – und das komplett CO2-neutral. Das innovative, patentierte System zur Stromerzeugung hilft dabei, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren und spart Betreibern Kosten. Einzigartig ist die Kompaktheit des Systems, was perspektivisch den Einsatz in jedem Motor – wie etwa in LKWs – ermöglicht. Auf Companisto können Schwarm-Investoren ab dem 06.10. Anteile an EN3 erwerben und so von der Wertsteigerung des Unternehmens profitieren. Mit den Investments aus der Crowd soll der Markteintritt 2015 finanziert werden.

Wann immer wir einen qualmenden Auspuff sehen, werden wir gerade Zeuge davon, wie 50 % des aufgewendeten Kraftstoffs buchstäblich in heiße Luft aufgeht. So viel Energie geht als Abwärme verloren. Was wäre, wenn wir nur ein Zehntel dieser weltweit ungenutzten Energie als Strom zurückgewinnen könnten? Die Menschheit würde auf einen Schlag die Leistung von 130 Atomkraftwerken einsparen.

Klimaschutz – made in Germany

Dieses enorme Potential von Restwärme als Energiequelle erschließt nun das Rostocker Clean-Tech-Startup EN3. Die Gründer der EN3, Norbert Günther, Andreas Richter und Dr. Christian Schultz (Business Angel des Jahres 2013), entwickelten dazu eine innovative Technologie, die auf verblüffend einfache Weise klimaneutral Strom aus Abwärme erzeugt.

Dabei handelt es sich um ein kompaktes Dampfkraftsystem, das die Abwärme eines Motors nutzt, um Wasser bei hohem Druck zu verdampfen. Im Herzstück des Systems, dem sogenannten EN3-Expander, treibt der Wasserdampf einen Kolben an, wodurch mechanische Energie erzeugt wird, welche zuletzt über einen Generator in elektrische Energie umgewandelt wird.

Durch diesen Prozess erzielt ein EN3-Dampfkraftsystem in einem Verbrennungsmotor 10 % mehr Leistung bei gleichem Kraftstoffverbrauch – und arbeitet selbst klimaneutral. Ein 400 Kilowatt-Blockheizkraftwerk, das z.B. in einer Biogasanlage eingesetzt wird, erzielt so über die Abgaswärme 40 kW zusätzlich. Dies enspricht dem jährlichen Energieverbrauch 80 deutscher Haushalte. Die EN3-Technologie kann prinzipiell in jedem Verbrennungsmotor eingesetzt werden, wodurch sich perspektivisch unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten ergeben; vom Einsatz bei Blockheizkraftwerken und Industrieanlagen oder Krankenhäusern, bis hin zu Fahrzeugen und der Schifffahrt.

Energiewende mit der Crowd?

EN3 wurde bislang von einem bestehenden Business Angel-Netzwerk und dem Technologiefonds Mecklenburg-Vorpommern mit mehr als 1,5 Mio. Euro bis zur technologischen Marktreife finanziert. Den nächsten Meilenstein, den Markteintritt in 2015, möchte EN3 nun gemeinsam mit der Crowd erreichen. Erstmals können sich Crowdinvestoren damit an einem Unternehmen für Klimatechnologie auf Companisto beteiligen und von Gewinnen und der Wertsteigerung des Startups profitieren. Nebenher leistet die Crowd so einen Beitrag zur Energiewende.

(Redaktion)


 


 

Energie
Abgaswärme
Crowd
Verbrennungsmotor
System
EN-Technologie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Energie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: