Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Universitätskustodie Greifswald

Die Sommerführungen der Universitätskustodie blicken

Insgesamt 1.044 Besucher nahmen an den einstündigen Führungen teil, die von studentischen Guides der Kustodie geleitet wurden. Die angereisten Gäste kamen aus allen Teilen Deutschlands sowie Skandinaviens. Die Besichtigungen führten vom Rubenow-Denkmal durch die Aula in den ....

...historischen Karzer der Universität Greifswald. Die Sommerführungen wurden von Mai bis Oktober täglich um 15:00 Uhr angeboten. 

 Die studentischen Guides erlebten bei ihren Führungen so manche Anekdote. „Absolut spannend fand ich die Spurensuche nach einem Vorfahren, der einmal im Karzer eingesessen hatte“, erzählt Ines Glaubitz, Studentin der Geschichte. „An einer der Karzertüren fanden wir dann tatsächlich den ins Holz eingeritzten Namenszug von Wilhelm Meinhold (1798–1851). Der einstige Theologiestudent musste sein Studium in Greifswald aus Geldmangel leider abbrechen, wurde aber später noch ein bekannter Schriftsteller (Roman ‚Maria Schweidler, die Bernsteinhexe‘).“

 Die Studentin Maren Jahnwar beeindruckt von den persönlichen Gesprächen und emotionalen Begegnungen mit Alumni: „Ein älterer Herr, der kurz nach dem II. Weltkrieg hier in Greifswald studiert hatte, zeigte allen seinen Kindern und Enkelkindern die schönsten Räume aus seiner Studienzeit.“

 Neben polnischen und russischen Gästen besuchten viele Deutsche und Schweden die Sommerführungen. Zum Semesterstart war der Ansturm von interessierten Erstsemestern so groß, dass die Kustodie kurzentschlossen fünf weitere gesonderte Erstsemesterführungen veranstaltete.

 „Bei den täglichen Sommerführungen haben wir auf spontane Teilnehmer und Touristen gesetzt, die wir mit den anmeldungspflichtigen Universitätsführungen nicht so erreichen können“, so Dr. Birgit Dahlenburg, Leiterin der Kustodie. „Dabei standen die beiden Highlights Karzer und barocke Aula im Mittelpunkt. Nach einem verhaltenen Start im April konnten ab Juli Rekordbesucherzahlen erreicht werden. Sehr beeindruckt hat mich das vielfach positive Feedback von Teilnehmern, die uns angerufen oder E-Mails geschrieben haben. Die Begeisterung und Fachkompetenz der studentischen Guides, die durch „ihre“ Universität führen, ist ein attraktives Marketing für unsere Universität, die seit 1456 mit „Wissen lockt“. Wir werden die Sommerführungen im nächsten Jahr fortführen.“

Neben den täglichen Sommerführungen sowie gebuchten Gruppenführungen veranstaltete die Kustodie in diesem Jahr auch Spezialführungen der besonderen Art. Zum diesjährigen Sommernachtsshopping, das unter dem Motto „Siebziger Jahre“ stand, führten studentische Guides in neu entworfenen T-Shirts der Kustodie durch den wohl bekanntesten 1970er-Jahrebau der Universität Greifswald: die Mensa am Schießwall. Zum Abschluss der Sommerführungen 2012 am 31. Oktober bietet die Kustodie passend zum Datum ein Halloween-Special an. Hier können sich Freunde des Schaurig-Schönen in der Dunkelheit über den Campus führen lassen. Studentische Guides erzählen dabei Gruselgeschichten aus Greifswald und Vorpommern.

Weitere Informationen Kustodie der Universität Greifswald

(Redaktion)


 


 

Kustodie
Sommerführungen
Greifswald
Guides
Erstsemesterführungen
Universität Greifswald
Führungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kustodie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: