Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Netzwerk

Internetportal Offene Daten Rostock beantragt

Auf dem Weg hin zu einer aktiven Bürgerkommune hat die Fraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09 einen Antrag zur Umsetzung einer Internetplattform "Offene Daten Rostock" (Open Data Rostock) eingebracht.

Für eine aktive Mitwirkung vieler Bürger an Stadtentwicklung, Wirtschaftsleben und Politik ist der freie Zugang aller zu Daten eine wichtige Voraussetzung.

Durch den Zugang zu Daten möchten wir Bürgereinmischung fördern und die Kultur der Beteiligung weiter verbessern. Bürger sollen in Planungs- und Entscheidungsprozesse eingebunden werden, bevor Beschlüsse gefasst wurden. Hierzu ist das bestehende Bürgerinformationssystem auszubauen und eine Bürgerplattform zu schaffen.

Die Konzepte Open Data (Offene Daten) und Open Government (Offenes Regieren) zielen nicht nur auf die Transparenz von Daten und Verwaltungshandeln, sondern ermöglichen neben der Information die aktive Beteiligung und Mitwirkung der Bürger.

In Open Data Portalen können Datensätze nicht nur aus der Stadtverwaltung und den kommunalen Unternehmen, sondern aus weiteren Bereichen der Stadtgesellschaft einfließen.

Ein Portal Open Data Rostock soll den Zugang zu Daten erleichtern, neue Nutzungen anregen und gemeinsam einen Dialog von Stadtgesellschaft, Politik, Verwaltung und Unternehmen befördern.

Dr. Sybille Bachmann
Fraktionsvorsitzende

(Redaktion)


 


 

Zugang
Stadtgesellschaft
Mitwirkung
Bürger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zugang" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: