Sie sind hier: Startseite Mecklenb.-Vorpommern Aktuell News
Weitere Artikel
Verkehrsverhalten

Befragung zum Verkehrsverhalten in der Landeshauptstadt

Um aktuelle Erkenntnisse zur Verkehrssituation in Schwerin zu gewinnen, führt die Landeshauptstadt gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden eine Haushaltsbefragung zum Verkehrsverhalten der Schwerinerinnen und Schweriner durch.

Damit gehört die Landeshauptstadt  zu den mehr als 100 deutschen Städten und Gemeinden, die im Forschungsprojekt ‚Mobilität in Städten – SrV 2013‘ zeitgleich untersucht werden. Das System repräsentativer Verkehrsverhaltensbefragungen (SrV) wurde bereits in den 1970er-Jahren in der Bundesrepublik entwickelt und beinhaltet fünfjährig wiederkehrende Haushaltsbefragungen.

„Mobilität in der Stadt ist ein für alle wichtiges Thema. Stadt- und Verkehrsplanung versuchen Erreichbarkeiten zu verbessern, Staus zu verhindern und den Klimaschutz zu verbessern. Dazu müssen Veränderungen des Mobilitätsverhaltens rechtzeitig erkannt und die Effizienz verkehrsplanerischer Maßnahmen regelmäßig überprüft werden“, umreißt der Leiter des Amtes für Verkehrsmanagement Dr. Bernd-Rolf Smerdka das Ziel der aktuellen Erhebung.

Die Befragung beginnt im Januar 2013 und wird bis Dezember 2013 laufen. Die Adressen wurden per Zufallsverfahren aus dem Einwohnermelderegister gezogen. Diese Haushalte erhalten ein Ankündigungsschreiben, in dem sie über die Befragung informiert und um ihre Mitwirkung gebeten werden. Die Teilnahme an der Erhebung ist freiwillig.

Mit der Durchführung der Erhebung ist das Leipziger Institut omnitrend GmbH beauftragt worden. Dort werden alle Daten erfasst, anonymisiert und zur Auswertung an die TU Dresden übergeben. Die Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzes ist gewährleistet. „Die Stadtverwaltung und die TU Dresden bitten alle ausgewählten Haushalte, sich an der Befragung zu beteiligen. Nur durch die aktive Mitwirkung möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger können repräsentative Daten gewonnen werden, die für eine bedarfsgerechte Verkehrsplanung unerlässlich sind“, so Smerdka.

Weitere Informationen unter www.tu-dresden.de/srv2013.

(Redaktion)


 


 

Verkehrsverhalten
Erhebung
Landeshauptstadt
Haushaltsbefragung
Haushalte
Mitwirkung
TU Dresden
Befragung
Bürger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verkehrsverhalten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: