Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Razzia

Media-Saturn - Manager fanden Geiz nicht geil

Geiz ist geil! Über Jahre hinweg brachte Saturn diese Werbebotschaft massiv unters Volk. Anscheinend hat man das Motto nicht nur auf die Elektroprodukte angewendet, sondern auch auf die Managergehälter. Wie anders ist es zu erklären, dass die Staatsanwaltschaft gegen drei Manager von Media-Saturn ermittelt?

Laut Süddeutscher Zeitung geht es um die Durchsuchung von 20 Büros und Privatwohnungen. Im schönen Juristendeutsch lesen sich die Vorwürfe gegen eine insgesamt sechsköpfige Personengruppe so: „Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr sowie Beihilfe dazu.“

Die Ermittlungen bei Media-Saturn kamen ins Rollen, nachdem interne Kontrollen einige Ungereimtheiten ans Tageslicht brachten. Media-Saturn selbst informierte die Staatsanwaltschaft und bat um Prüfung der dubiosen Unterlagen. Die Kooperation mit den Ermittlungsbehörden will das Unternehmen auch konsequent fortführen.

Betrug um Millionensummen

Es geht um Millionensummen, daher wird teils auch wegen Bestechung in einem besonders schweren Fall ermittelt. Die Ermittlungen kreisen um so genannte Kick-Back-Geschäfte, auffällige Praktiken bei der Auftragsvergabe und unsaubere Geschäfte mit Lieferanten.

Immerhin 160 Polizisten waren bei der bundesweit angelegten Razzia im Einsatz. Im Fokus stand dabei die Konzernzentrale von Media-Saturn im bayerischen Ingolstadt. Einer der Beschuldigten soll Mitglied der neunköpfigen Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding sein.

Er und seine bestechlichen Kollegen hätten vielleicht mal bei der eigenen Werbung genauer hinhören sollen. Denn das Label MediaMarkt posaunt seit Jahren ihr „Ich bin doch nicht blöd!“ hinaus. Doch, wer sich auf windige Deals mit Lieferanten einlässt, ist blöd.

Media Markt und Saturn befinden sich an mehr als 850 Standorten in 16 Ländern Europas und Asiens. In 2010 erzielte die Gruppe rund 20,8 Milliarden Euro Umsatz. Sie beschäftigt derzeit mehr als 70.000 Mitarbeiter, davon mehr als 2.000 an ihrem Hauptsitz in Ingolstadt. Media Markt und Saturn werden unabhängig voneinander geführt und stehen im Wettbewerb miteinander.

(FN)


 


 

Media-Saturn
Ermittlungen
Saturn
Ingolstadt
Millionensummen
Markt
Lieferanten
Bestechung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Media-Saturn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: