Weitere Artikel
IHK

12 Azubis aus Mittelfranken gehören zu Deutschlands Besten!

229 Azubis, die in ihren Ausbildungsberufen deutschlandweit die besten Ergebnisse bei den IHK-Abschlussprüfungen erzielt hatten, wurden heute in Berlin von Bundesarbeitsminister Olaf Scholz und DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun geehrt. Unter den Gewinnern sind auch zwölf Auszubildende aus Mittelfranken.

Alle Top-Azubis hatten ihre Ausbildung mindestens mit "Sehr gut" abgeschlossen, aber oftmals entschied erst die zweite Stelle hinter dem Komma, wer Bundesieger oder Bundessiegerin wurde. 93 Frauen und 136 Männer können sich über den begehrten Titel freuen, darunter auch zwölf Mittelfranken:

Roland Röhn, Anlagenmechaniker, N-Ergie AG, Nürnberg
Katrin Feiler-Düll, Bankkauffrau, Sparkasse Fürth
Nadine Hafner, Chemielaborjungwerkerin, Eckart GmbH – Güntersthal, Velden
Dorothee Dutschke, Drogistin, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Nürnberg
Johannes Fürst, Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik,
Siemens AG, Nürnberg
Christopher Albani, Fahrradmonteur, Fa. Bernd Andreas Adamski, Fürth
Peter Popp, Industriekeramiker Anlagentechnik, Walther Dachziegel GmbH, Langenzenn
Christoph Hüttlinger, Maschinen- und Anlagenführer, Ausbildungsverein westliches Mittelfranken e.V., Gunzenhausen
Moritz Denzler, Produktionsfachkraft Chemie, Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG, Fürth
David Welz, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik,
Rehau AG + Co., Feuchtwangen
Michael Hüttinger, Verfahrensmechaniker i. d. Hütten- und Halbzeugindust-
rie/Nichteisenmetall-Umformung, Hermann Gutmann Werke AG, Weißenburg
Tobias Endres, Zerspanungsmechaniker/Schleiftechnik,
Franken GmbH + Co. KG Fabrik für Präzisionswerkzeuge, Rückersdorf

DIHK-Präsident Braun würdigte die besondere Leistung der ausbildenden Betriebe. „Unsere duale Ausbildung lebt vom Engagement der Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen. Ich danke den Ausbildern und den Lehrern, die die exzellenten Leistungen unserer Bundesbesten 2008 erst möglich gemacht haben.“ Bundesarbeitsminister Olaf Scholz unterstrich in seiner Rede: „Die duale Ausbildung hat Zukunft. Denn Ausbildung schafft Zukunft - für die angehenden Fachkräfte wie für die Unternehmen."

 Das Bundesland mit den meisten Besten (49) war wieder Bayern. Es folgten Nordrhein-Westfalen mit 42 und Baden-Württemberg mit 26 Besten.

(Redaktion)


 


 

ihk
top-azubis 2008
olaf scholz
mittelfranken
DIHK
ludwig georg braun
berlin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ihk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: