Weitere Artikel
Absatz alkoholischer Getränke

Ein Gläschen in Ehren...! Vater Staat trinkt fast immer mit

Insgesamt 3,1 Milliarden Euro Steuereinnahmen flossen im Jahr 2010 über den Absatz alkoholischer Getränke in die öffentlichen Kassen Deutschlands.

 Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war die Branntweinsteuer im Jahr 2010 mit 2,0 Milliarden Euro am ertragreichsten. Aus der Biersteuer wurden 713 Millionen Euro eingenommen. Über die Steuer auf Schaumwein beziehungsweise auf Zwischenerzeugnisse wie etwa Sherry wurden 443 Millionen Euro vereinnahmt. Lediglich 2 Millionen Euro erbrachte dagegen die Steuer auf Alkopops (Mischungen aus Softdrinks und Alkohol).

Das Biersteueraufkommen steht den Bundesländern zu, alle anderen Steuereinnahmen aus Genussmitteln fließen in die Bundeskasse. Der Steuersatz für Wein ist auf Null festgelegt - die öffentlichen Kassen erzielen also keine Einnahmen aus der Weinsteuer.

(Redaktion)


 


 

Statistische Bundesamt
Steuersatz
Absatz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Statistische Bundesamt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: