Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Finanzen Börse
Weitere Artikel
Aktie

Aixtron-Aktie: Ziel weiter ungewiss

Das Ziel des Weges der Aixtron-Aktien ist weiter ungewiss. In den vergangenen Handelstagen haben die Papiere deutliche Verluste hinnehmen müssen. Der Wochenverlust liegt bereits bei knapp 5 Prozent. Am Donnerstag konnten die Aktien von Aixtron kurzzeitig aufleben und gingen mit einem Plus von 9,88 Prozent aus dem Handelstag.

Die hohen Wochenverluste der letzten Tage gestalten das Bild ein wenig negativer als es in Wahrheit ist. So haben sich die Papiere in den letzten vier Handelstagen ein wenig stabilisieren können und erreichten mit 9,07 und 9,11 Euro ihr bisheriges Tagestief. Die Abwärtsbewegung setzte bei den Aixtron-Aktien bereits am 24. Januar ein. Zu dieser Zeit lag der Kurs der Aktie noch bei 11,50 Euro.

Derzeit ist noch unklar, ob es Aixtron tatsächlich gelingen wird, die eigene Stabilisierung in eine Trendwende umzukehren. Für Verunsicherung sorgen an dieser Stelle vor allem die jüngsten Personalquerelen, die beim Aachener Konzern bekannt wurden. Die Unsicherheit ist weiter berechtigt, denn noch immer ist unklar, wie sich der konkrete Hintergrund der aktuellen Querelen gestaltet.

Dadurch könnten erneut Spekulationen aufkommen. Würde der Kurs unter die Unterstützung der letzten Tage rutschen, würde es sich um ein Negativsignal handeln.

(FN)


 


 

Aixtron
Handelstag
Aixtron-Aktie
Kurs
Papiere
Aktie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aixtron" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: