Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Alstom-Übernahme

Siemens verliert im Bieterwettstreit

Alstom hat das Übernahmeangebot von General Electrics angenommen. Damit endet das monatelange Ringen um den französischen Energie- und Logistikkonzern mit einer Niederlage für Siemens. Siemens-Chef Joe Kaeser macht den Widerstand von Alstom-Vorstand Patrick Kron für das Scheitern verantwortlich.

„Wir hatten das eindeutig bessere Angebot“

Kaeser machte seinem Unmut im Gespräch mit der „Bild“ Luft. Man habe ein weitaus besseres Angebot „in puncto Jobs, Preise und Zukunftsperspektive für die französische und die europäische Industrie“ gemacht. Gescheitert sei die Übernahme letztlich am Widerstand von Patrick Kron. Der Alstom-Chef habe Siemens „entschieden bekämpft“. Dagegen habe man keine Schritte einleiten können und wollen.

Wochenlanger Kampf endet

Nach zähem Ringen war es der US-amerikanische Konzern General Electrics, der den Kampf mit seinem milliardenschweren Angebot für sich entscheiden konnte. Er erhielt die gesamte Energiesparte. Kurz zuvor hatte sich Frankreichs Regierung für das Angebot von General Electrics ausgesprochen. Gleichsam kündigte sie an, selbst bei Alstom einzusteigen. Auf diese Weise wolle man ein möglichst großes Mitspracherecht für sich beanspruchen.

Trotz der Niederlage will sich Siemens weiter auf die Weiterentwicklung seines Bahngeschäfts konzentrieren. Kaeser betonte, dass es niemals verkauft werden sollte. Gemeinsam mit Alstom habe man einen „europäischen Champion mit globaler Durchsetzungskraft“ aufbauen wollen. Man halte die Augen weiter offen und sehe sich verstärkt auf dem amerikanischen Markt um.

Frankreich steigt bei Alstom ein

Frankreichs Regierung und Großaktionär Bouygues haben derweil die Vertragsmodalitäten für eine Beteiligung an dem Unternehmen geklärt. Dies gaben die Regierung und das Unternehmen gestern bekannt. Paris wird demnach mit 20 Prozent in das Unternehmen einsteigen. Das war die eine Bedingung dafür gewesen, dass Frankreich in den Deal einwilligt. Es ist vereinbart, dass Paris innerhalb von 20 Monaten nach dem Einstieg 20 Prozent der Anteile von Bouygues oder direkt vom Markt erwerben kann.

(Florian Weis)


 


 

Alstom
Unternehmen
Siemens
Angebot
Regierung
Paris
Niederlage
Markt
General Electrics

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Alstom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: