Weitere Artikel
Arcandor

Arcandor: Quelle kämpft um Investoren

Für die Verantwortlichen bei der insolventen Arcandor-Tochter Quelle dürfte die Arbeit in den kommenden Tagen erst so richtig beginnen. Der Versandhändler steht offenbar mit drei Investoren in fortgeschrittenen Verhandlungen, die das Überleben des Unternehmens sichern sollen. Zuvor müssen aber noch weitere Mitarbeiter entlassen werden.

Teilweise völlig überrascht waren die Beschäftigten von der zweiten Kündigungswelle. Im September wurden bereits 2.500 Kündigungen bei Primondo und Quelle ausgesprochen, 600 weitere gingen freiwillig. Um für die Investoren aber attraktiv zu sein, muss Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg mindestens weiteren 600 Mitarbeitern die Kündigung schicken. Sein Vertreter bei Quelle, Jörg Nerlich, wollte jedoch nicht ausschließen, dass die endgültige Zahl noch ein wenig höher liegen könne.

Nach Medienberichten drängen die potenziellen Investoren vor allem auf verbesserte Konditionen für das Unternehmen beim Factoring, beim IT-Service sowie bei den Logistikdienstleistungen. Unterdessen könnten die Wertpapiere der ehemaligen Quelle-Muttergesellschaft Arcandor zum Spekulationsobjekt werden. Gestern teilten die Privatbank Sal. Oppenheim und zwei weitere Anleger mit, ihre Anteile auf unter zehn Prozent gesenkt zu haben. Somit ist Quelle-Erbin Madeleine Schickedanz wieder Arcandor-Hauptaktionärin. Die frei gewordenen Papiere könnten in kleineren Tranchen vor allem für Hedgefonds interessant sein.

(Redaktion)


 


 

Investoren
Quelle
Kündigung
Mitarbeiter
insolvenz
arcandor
news
verwalter
görg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Investoren" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

5 Kommentare

von Ohne Worte
14.10.09 12:21 Uhr
14.10.09

12:03 h
Aktuelle Information aus der Logistik: weiterer Stellenabbau in sämtlichen Logistikbetrieben (Retourenbetrieb Nürnberg, Werbemittelversand Nürnberg, Versandzentrum Leipzig), der Exportversand in Nürnberg und der Hängeversand in Frauenaurach werden zum 31.5. bzw. 30.6.2010 geschlossen, sämtliche Mitarbeiter in diesen Betrieben erhalten in Kürze ihre Kündigungen.
12:13 h
Am Freitag gehen, an die betroffenen Kollegen die Kündigungen raus und am Mittwoch entscheidet sich ob die Quelle komplett Dicht gemacht wird!!!

von Anonym
14.10.09 14:40 Uhr
SCHxxxx

einfach nur noch ein SCHxxx Laden. Sollen die Investoren schön ihr Geld versenken! Dauert der Todeskampf halt noch ein wenig länger und Gustav und Grete finden immer noch keine Ruhe.

von pms123
14.10.09 16:56 Uhr
zu anonym um 14.40

Für manchen wäre es besser, einfach den PC auszuschalten und nicht ständig Kommentare loszulassen, die die Welt nicht braucht. Oder glauben Sie, mir Ihrem Geschwafel könne sie einen gekündigtem MA seinen Arbeitsplatz zurückgeben? Aber immer schön druff, wenn die Leute eh am Boden liegen. Ist ja XXXX-egal. dass es immer noch tausende Mitarbeiter gibt, die vielleicht an ihrem Job hängen oder diesen einfach brauchen, um weiter zu existieren?Ich könnt einfach nur noch kotzen, wenn ich so was lese!! Und ja, ich bin noch in diesem Scheißladen beschäftigt !!!

von Anonym
15.10.09 10:21 Uhr
zu pms123

Sie sind sicher einer vom Betriebsrat, der noch versteinert an seinem Stuhl klebt und den Kontakt zur Basis längst verloren hat. So traurig es ist seiner Existenz BERAUBT zu werden (und ich weiß vovon ich Rede), so wünschen sich die meisten nach jahrelangen Grausamkeiten und zuletzt unerträglichem Terror nur noch:

Lieber ein ENDE mit Schrecken,
als SCHRECKEN ohne Ende.

Laden, Büro zu und AUS die Maus!

Es gibt ein Leben ohne QUELLE und
sicher auch eines nach der QUELLE.

von pms123
15.10.09 15:57 Uhr
zu anonym

Nein, ich bin keiner vom BR, der noch eisern an seinem Stuhl klebt, aber
ich sage es Ihnen hier noch mal: es gibt noch Leute, die Geld verdienen müssen, weil sie zufällig 2 Kinder ernähren müssen, und zwar mit Teilzeit.Und ich bin auch seit 20 Jahren dabei und habe alle Höhen und Tiefen miterlebt, denn ich bin ein Teil der Basis. Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit Ihrem Leben nach der Quelle.

 

Entdecken Sie business-on.de: