Weitere Artikel
Arcandor:

Arcandor: Wieder Wirbel um Quelle-Transfergesellschaft

Nach Informationen von Business On Mittelfranken ist noch nicht sicher, ob alle gekündigten Quelle-Beschäftigten die Option erhalten werden, in eine Transfergesellschaft zu wechseln. Bislang steht dies nur den bereits im September gekündigten Mitarbeitern offen.

Von den insgesamt 3.100 Quelle-Mitarbeitern, die bis Jahresende ihren Job verlieren, erhalten nur rund 25 Prozent ein Angebot zum sofortigen Wechsel in die Transfergesellschaft. Die übrigen 75 Prozent der Beschäftigten sollen - so ist es geplant - ab 1. Januar 2010 in eine weitere Transfergesellschaft eintreten. Deren Finanzierung ist aber noch völlig offen. Die EU muss in einem komplizierten Beihilfeverfahren zustimmen, erst dann darf der Freistaat Bayern aktiv werden.

Die Staatsregierung um Ministerpräsident Horst Seehofer hatte mehrfach betont, den Standort Mittelfranken durch zusätzliche Mittel unterstützen zu wollen. Im September wurden auch die Mitarbeiter in den Quelle-Technik-Centern über die rechtlichen Hintergründe der Transfergesellschaft bei Veranstaltungen in Hannover, Kassel und Nürnberg informiert.

(Redaktion)


 


 

Transfergesellschaft
Quelle
Primondo
Arcandor
Insolvenz
News
Mitarbeiter
Beschäftigte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Transfergesellschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von exQuelle
02.10.09 14:29 Uhr
grosse Scheiße

wie man hier mit den Mitarbeitern umgegangen ist, ist wirklich unglaublich. Treue und engagierte Kollegen werden ohne das geringste Dankeschön binnen einer Woche wie Kaufhausdiebe vor die Tür gesetzt. Arme soziale Marktwirtschaft - reiche Manager.

 

Entdecken Sie business-on.de: