Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Atos-IT-Challenge

Wettbewerb: IT-Stars der Zukunft gesucht

Der internationale IT-Dienstleister Atos startet die „IT Challenge 2014“. Studierende verschiedener Universitäten und Länder sind dazu aufgerufen, eine App für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 zu entwickeln. Diese soll die Erfahrung von Athleten, freiwilligen Helfern, Zuschauern und/oder Besuchern der Gastgeberstadt bei den Olympischen Spielen verbessern.

Mit dem jährlich stattfindenen Wettbewerb „IT Challenge“ will Atos innovatives Denken bei der zukünftigen Generation von IT-Fachleuten fördern. Studierenden-Teams von Universitäten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Belgien, den USA, Österreich und Indien sind eingeladen, neue, innovative und nützliche Anwendungen zu erstellen.

Das Siegerteam reist in das „Atos IT Excellence Center“ für die Olympischen Spiele nach Barcelona. Dort trifft es auf Experten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC), auf das Organisationskomitee für Rio 2016 und Atos. Dort soll es um die Frage gehen, ob und wie der IT-Dienstleister die Entwicklung der App unterstützen kann. Die Zweit- und Drittplazierten erhalten neben einer Auszeichnung einen Tablet PC. Alle Wettbewerbsteilnehmer können sich über Geschenke als Dank für ihr Engagement und die Chance auf einen Praktikumsplatz bei Atos freuen.

Die Teams können sich unter atositchallenge.net anmelden und bis zum 17. Januar 2014 ihren ersten Beitrag einstellen. Maximal 15 erfolgreiche Teams kommen in die engere Auswahl. Davon werden 14 von der Atos Scientific Community, einem globalen Netzwerk der etwa 100 besten Business Technologists von des IT-Dienstleisters, und Experten von IOC/IPC und Rio 2016 ausgewählt. Ein weiteres Team wird von der Öffentlichkeit gewählt: Das Team, das den meisten Facebook-Benutzern gefällt, kommt in die nächste Runde.

Die Jury der „Atos IT Challenge 2014“ besteht aus leitenden Mitarbeitern von Atos, dem IOC, dem IPC, dem Organisationskomitee für Rio 2016 und branchenführenden Partnern des IT-Dienstleisters. Sie wird die Gewinner küren, nachdem alle Teams in der engeren Auswahl Präsentationen abgehalten haben. Die Teams auf den ersten drei Plätzen und Vertreter ihrer Universität werden zur Siegerehrung der IT Challenge im Juni 2014 eingeladen.

(Redaktion)


 


 

Atos
Atos IT Challenge 2014
Rio 2016
Olympischen Spiele
IT-Wettbewerb

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Atos" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: