Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Aktuell News
Weitere Artikel
Bundestagswahl 2009

(Aus-)Bildung für alle müsste das zentrale Thema der Bundestagswahl sein

Der Beginn des Ausbildungsjahres und der Bundestagswahlkampf fallen 2009 in den gleichen Zeitraum. Dies nimmt der Deutsche Verband für Bildungs- und Berufsberatung (dvb) zum Anlass, die Wahlprogramme darauf zu untersuchen, welche Vorstellungen die Parteien entwickeln, um Grund-, Aus- und Weiterbildung ihrer Bürgerinnen und Bürger zeitgemäß und konkret zu fördern.

„Bildungsmöglichkeiten sind in einer flexibilisierten Gesellschaft die wesentliche Investition in die Zukunft eines Staates und der in ihm lebenden Menschen“, erklärt die Vorstandsvorsitzende des dvb, Birgit Lohmann. Die Wahlprogramme berühren das Thema jedoch nur sehr allgemein oder ausschnitthaft. Es fehlen zusammenhängende Konzepte.

Die größten Leerstellen sind bei Konservativen und Liberalen anzutreffen. In den Programmen der CDU/CSU und FDP wurde darauf verzichtet, Ideen zur Realisierung Lebenslangen Lernens zu entwickeln. „Damit vernachlässigen diese Parteien die realen Anforderungen, die die veränderten Bedingungen der Arbeitswelt im 21. Jahrhundert mit sich bringen“, so Birgit Lohmann. Bei SPD, Grünen und z.T. Der Linken finden sich erste Ansätze zu Konzepten, indem z.B. Finanzierungsfragen des Bildungssystems angesprochen werden sowie die berufliche Orientierung und Beratung als Möglichkeit, die Handlungsfähigkeit des Einzelnen zu erhöhen. Auch die nachträgliche Ausbildung bereits älterer Menschen wird thematisiert. Im Vergleich zu den ausführlichen Erörterungen arbeitsmarktpolitischer Instrumente bleiben die Ausführungen zur Bildung jedoch auch bei diesen Parteien dürftig. Eine Verbesserung kontinuierlicher Beratungsangebote in beruflichen Fragen und Vernetzung sowie Transparenz der unübersichtlichen Beratungslandschaft für die Bürgerinnen und Bürger finden sich fast gar nicht in den Vorhaben der Parteien.

„Es macht Sinn, genau hinzuschauen. Die Zukunftsfähigkeit unseres Landes hängt entscheidend von der Bildungspolitik ab und von der Unterstützung für die Menschen, Bildungswege auch zu gehen“, empfiehlt Birgit Lohmann den Wählerinnen und Wählern.

(openpr / EHRENSACHE Consulting)


 


 

Birgit Lohmann
dvb
Menschen
Parteien
Bürger
Konzepte
Ausbildung
Wählerinnen
Bundestagswahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Birgit Lohmann" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: