Sie sind hier: Startseite Mittelfranken Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
PKW-Kraftstoffverbrauch

Autofahrer zweifeln Herstellerangaben an

Mehr als die Hälfte der Autofahrer glaubt laut einer ADAC-Umfrage im Internet, dass ihr Auto mehr Kraftstoff verbraucht, als vom Hersteller angegeben. Rund ein Drittel ist dagegen der Ansicht, dass der Spritdurst ihres Fahrzeugs mit den Herstellerangaben übereinstimmt. Gleichzeitig geben 52 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass der Benzinverbrauch für ihre Kaufentscheidung sehr wichtig ist. Nur zwei Prozent der 5 743 Befragten interessiert beim Kauf nicht, was ihr „Neuer“ schluckt.

Gleichzeitig wollte der ADAC wissen, wie die Umfrageteilnehmer ihre eigene Fahrweise einschätzen. Mehr als ein Drittel (36 Prozent) fährt nach eigenen Angaben sparsam. In dieser Gruppe messen sogar 68 Prozent dem Verbrauch einen hohen Stellenwert bei der Kaufentscheidung bei.

Die Umfrageergebnisse zeigen nach Ansicht des ADAC deutlich, dass immer mehr Autofahrer Schluckspechten die kalte Schulter zeigen. Deshalb ist es notwendig, Kaufinteressenten praxisnahe Verbrauchswerte an die Hand zu geben. Der ADAC verwendet deshalb weder bei seinen Autotests noch beim ADAC-EcoTest, einem Umweltranking von fast 1 000 Fahrzeugen, Herstellerangaben. Stattdessen beruhen seine Verbrauchsmessungen auf einem strengen Prüfstandstest, der annähernd realistische Ergebnisse liefert.

ADAC

(Redaktion)


 


 

ADAC
Umfrage
Kraftstoff
Verbrauch
Sprit
Benzin
Kraftstoffverbrauch
Auto
Kaufkriterium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ADAC" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: